Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Tägliche Corona-Tests in Niedersachsens Schulen nicht ausgeschlossen

Bislang sind die Schüler zweimal pro Woche getestet worden. Niedersachsens Kultusminister Tonne kann sich nun vorstellen, dass die Frequenz erhöht wird.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) will nach den Sommerferien die Corona-Testfrequenz in den Schulen erhöhen. Möglicherweise solle statt zweimal wöchentlich täglich getestet werden, sagte der Minister der «Neuen Osnabrücker Zeitung». «Niemand wird nach den Sommerferien ohne einen negativen Corona-Test in die Schule gehen», sagte Tonne.

Zu der Frage, ob nach den Sommerferien alle Schulen mit Luftfiltern ausgestattet seien, sagte Tonne, dass das Land mittlerweile zusätzlich Fördermöglichkeiten in Höhe von 20 Millionen Euro geschaffen habe. Nötigenfalls solle finanziell nachgebessert werden. Die Umsetzung liege bei den Schulträgern.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Tägliche Corona-Tests in Niedersachsens Schulen nicht ausgeschlossen - OM online