Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Straßenausbaubeiträge: Das müssen Sie zur Einwohnerbefragung wissen

Mehr als 6000 Einwohner dürfen im August abstimmen, wie die Straßensanierung künftig finanziert werden soll. Es gibt 3 Antwortmöglichkeiten.

Artikel teilen:
Die Holdorfer Politik hat sich geeinigt: Mehr als 6000 Einwohner müssen abstimmen, wie die Straßensanierung künftig finanziert werden soll. Foto: Böckmann

Die Holdorfer Politik hat sich geeinigt: Mehr als 6000 Einwohner müssen abstimmen, wie die Straßensanierung künftig finanziert werden soll. Foto: Böckmann

Am Dienstagabend um kurz vor 19.30 Uhr war die Entscheidung nach vielen Gesprächen und Diskussionen in den politischen Gremien gefallen: In Holdorf wird es eine Einwohnerbefragung zu den umstrittenen Straßenausbaugebühren geben. Der Gemeinderat votierte einstimmig mit den Stimmen von CDU, SPD, FDP, UWG und dem Bürgermeister Dr. Wolfgang Krug für die Briefwahl, die fast den gesamten August möglich sein wird. Interessiert verfolgten einmal mehr auch dieses Mal mehrere Vertreter der neu gegründeten Interessensgemeinschaft Holdorf die fast 50-minütige Aussprache. 

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Straßenausbaubeiträge: Das müssen Sie zur Einwohnerbefragung wissen - OM online