Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

SPD und Grüne wollen Einstiegsgehalt der Lehrkräfte erhöhen

Wer an einer Grund-, Haupt- oder Realschule unterrichtet, würde damit künftig dasselbe verdienen wie ein Lehrer am Gymnasium. Die Kosten werden auf 189 Millionen Euro geschätzt.

Artikel teilen:
Ein Lehrer steht im Unterricht an der Tafel. Foto: dpa/Murat

Ein Lehrer steht im Unterricht an der Tafel. Foto: dpa/Murat

Das Einstiegsgehalt vieler Lehrer in Niedersachsen soll sich nach Plänen der voraussichtlichen Landesregierung aus SPD und Grüne erhöhen. "Wir werden A13 für alle Lehrkräfte als Einstiegsgehalt einführen", sagte Grünen-Spitzenkandidatin Julia Willie Hamburg am Donnerstag in Hannover nach dem zweiten Tag der Koalitionsverhandlungen zwischen den beiden Parteien. Ab wann dies gelten soll, ließen Hamburg und Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) offen.

Wer an einer Grund-, Haupt- oder Realschule unterrichtet, würde damit künftig dasselbe verdienen wie ein Lehrer am Gymnasium. Bisher gibt es das Einstiegsgehalt der Besoldungsstufe A13 in der Regel nur für Gymnasiallehrer. Die Stufe A12 liegt mehrere hundert Euro im Monat darunter.

Das Kultusministerium hatte die Kosten für eine solche Anhebung im Frühjahr auf 189 Millionen Euro pro Jahr geschätzt. Bei dieser Frage waren sich vor der Landtagswahl viele Parteien einig – auch CDU und FDP hatten eine solche Erhöhung gefordert.

Neue Koalition will zudem mehr Schulsozialarbeiter einstellen

SPD und Grüne wollen zudem mehr Schulsozialarbeiter einstellen, Schulen mehr pädagogische Freiheiten ermöglichen und mehr Geld für die Sanierung von Hochschulen zur Verfügung stellen.

Ministerpräsident Weil zog auch nach dem zweiten Tag der Koalitionsverhandlungen ein positives Fazit. Es zeichneten sich weiterhin keine k.o.-Themen für erfolgreiche Verhandlungen ab, sagte Weil.

Die SPD hatte die Landtagswahl am 9. Oktober klar gewonnen. Weil strebt seine dritte Amtszeit an – in seiner ersten hatte er bereits mit den Grünen regiert. Danach folgte ein Bündnis mit der CDU. Kommende Woche Donnerstag wollen SPD und Grüne die Ergebnisse der Koalitionsverhandlungen vorlegen.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

SPD und Grüne wollen Einstiegsgehalt der Lehrkräfte erhöhen - OM online