Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

SPD-Fraktionschef Ewald tritt nicht mehr an

Vor 5 Jahren holte der heute 33-Jährige 1.154 Stimmen. Nun macht er nach 3 Wahlperioden Schluss mit der Ratsarbeit. Berufliche Gründe veranlassen den Juristen zum Aufhören.

Artikel teilen:
Hoffnung auf viele Stimmen: Auf ganz viele Wähler am 12. beziehungsweise am 26. September 2021 hoffen (von links) Ursula Gärtner-Hoffmann, Werner Paetz, Alexander Bartz, Ludger Kohake, Ilse Honkomp, Aloys Schulte und Christa Kampsen. Foto: Essens

Hoffnung auf viele Stimmen: Auf ganz viele Wähler am 12. beziehungsweise am 26. September 2021 hoffen (von links) Ursula Gärtner-Hoffmann, Werner Paetz, Alexander Bartz, Ludger Kohake, Ilse Honkomp, Aloys Schulte und Christa Kampsen. Foto: Essens

Ein Paukenschlag bei der Nominierung der Dammer SPD-Kandidaten für die Stadtratswahl am 12. September: Florian Ewald, seit 10 Jahren Fraktionsvorsitzender der Sozialdemokraten, wird nicht wieder antreten. Er nannte als Ursache für den Verzicht berufliche Gründe.

Der Jurist gehört dem Stadtrat seit 2006 an. Der heute 33-Jährige war damals der mit Abstand jüngste Ratsherr. Vor 5 Jahren holte er 1.154 Stimmen, das zweitbeste Ergebnis aller Kandidaten.

Seit 10 Jahren ist er nicht nur Faktionsvorsitzender, sondern auch Mitglied im einflussreichen Verwaltungsausschuss und Vorsitzender des Wirtschaftsförderungs-, Finanz- und Kulturausschusses.

Kessens und Piegsa kandidieren ebenfalls nicht mehr

Ferner werden sich aus der SPD-Fraktion Bernd Kessens (526 Stimmen 2016) aus Altersgründen und Damian Piegsa (seinerzeit 413 Stimmen), der eine Ausbildung zum Diakon absolviert, nicht mehr um ein Mandat bewerben. Bernd Kessens gehört dem Rat seit 30, Damian Piegsa seit 10 Jahren an.

Bei der wegen des stürmischen Regenwetters in die Hauptschule verlegten und von Bernd Kessens geleiteten Aufstellungsversammlung der Sozialdemokraten für den nächsten Stadtrat und Kreistag setzten die Mitglieder die Ortsvereinsvorsitzende und Lehrerin Ilse Honkomp auf Platz 1 der Liste der Ratskandidaten.

Platz 2 fiel an die Verwaltungsangestellte Christa Kampsen, Platz 3 an die Lehrerin Ursula Gärtner-Hofmann, Platz 4 an den Großhandelskaufmann Werner Paetz und Platz 5 an den Diplom-Ingenieur Ludger Kohake. Alle Platzierungen erfolgten einstimmig.

Aloys Schulte und Christa Kampsen kandidieren für den Kreistag

Ebenso verfuhren die Teilnehmer bei der Benennung der beiden Kreistagskandidaten, dem Berufsschullehrer Aloys Schulte und Christa Kampsen. Im Laufe der Versammlung stellte Alexander Bartz, Bundestagskandidat für den Wahlkreis Cloppenburg/Vechta bei der Bundestagswahl am 26. September, den Dammer Sozialdemokraten sein Programm vor.

"Wir werden so steigen, wie die CDU gerade abschmiert."Alexander Bartz, SPD-Bundestagskandidat

"Wir werden bei der Wahl eine große Rolle spielen. Die Erfolge dieser jetzigen Regierung liegen wesentlich bei den sozialdemokratischen Ministerien", sagte er. Und die Bevölkerung werde nicht vergessen, dass die SPD in den Corona-Zeiten die Arbeitswelt aufgrund der finanziellen Sicherung der Kurzarbeit stabilisiert habe.

Niemand solle die SPD abschreiben. "Wir werden so steigen, wie die CDU gerade abschmiert, die vor ein paar Wochen 37 Prozent hatte, jetzt aber um 24 Prozent pendelt. 24 Prozent können wir immer erreichen", gab sich der SPD-Politiker vor den Teilnehmern siegesgewiss.

Der OM online Podcast. Thema  der neuen Ausgabe sind Kunstrasenplätze im Oldenburger Münsterland. Welche Halme sind die besten, wie steht es um Ökologie und Nachhaltigkeit? Und was haben geschredderte Olivenkerne mit dem Thema zu tun?  Jetzt reinhören! 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

SPD-Fraktionschef Ewald tritt nicht mehr an - OM online