Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

So lief die erste Ratssitzung in Holdorf

Drei wichtige Posten bekleidet in den nächsten 5 Jahren Mario Stickfort. Die Zahl der Ausschüsse erhöht sich indes auf 6. Zum Vergleich: Zu Beginn der vergangenen Ratsperiode gab's nur 4.

Artikel teilen:
Die erste Sitzung des neuen Holdorfer Gemeinderates wurde gut besucht – unter anderem von einer Hand voll ehemaligen Ratspolitikern. Foto: Böckmann

Die erste Sitzung des neuen Holdorfer Gemeinderates wurde gut besucht – unter anderem von einer Hand voll ehemaligen Ratspolitikern. Foto: Böckmann

Eine Wahl hier, eine Feststellung dort, dazu viele Hinweise von Bürgermeister Dr. Wolfgang Krug: Auf der konstituierenden Sitzung des neuen Holdorfer Gemeinderates ging es wie üblich vor allem darum, die Formalitäten zu klären. Debatten und gar Kampfabstimmungen um die diversen Posten gab's in der exakt 122 Minuten langen Sitzung nicht. Alle Entscheidungen fielen ohne Gegenstimme – auch, weil die drei Fraktionen diverse Fragen schon im Vorfeld geklärt hatten. OM Online gibt einen Überblick über die Sitzung.


Wichtige Posten für Stickfort, Echtermann und Fischer: Die vorherige Ratsvorsitzende kam mit Silvia Boye aus Fladderlohausen, ihr Nachfolger wohnt ebenfalls in Lorse, genauer gesagt: im Fladder. CDU-Mann Mario Stickfort wurde zum neuen Vorsitzenden des nun 21-köpfigen Gemeinderates gewählt. Erster stellvertretender Ratsvorsitzender ist Hendrik Echtermann (CDU), zweiter stellvertretender Ratsvorsitzender Martin Fischer (SPD). 

Alle drei teilen sich zusätzlich einen weiteren wichtigen Posten: Denn Mario Stickfort ist künftig erster stellvertretender Bürgermeister, die weiteren gleichberechtigten stellvertretenden Bürgermeister sind Hendrik Echtermann und Martin Fischer. Bürgermeister Krug freute sich, dass mit dem Lorser Stickfort (seit 2001 im Rat), dem Holdorfer Echtermann (seit 2016 im Rat) und dem Langenberger Fischer (seit 1996 im Rat) seine drei Stellvertreter jeweils einen Ortsteil repräsentieren. Echtermann tritt in gewisser Weise auch in die Fußstapfen seines Vaters: Denn Bernhard Echtermann war letzter ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Holdorf.

Diese 21 Männer und Frauen bilden den neuen Holdorfer Gemeinderat: (stehend von links), Ingrid Lohstroh, Thomas Deters, Stefan Heidler, Andreas Lucht, Heinz Bröer, Anja Schlarmann, Peter Höffmann, Rolf Bergmann, Carsten Völkerding, Ute Rybka-Beckermann, Markus Vocks, Stefan Witte, Dirk Schwertmann, Jan-Dierk Brand und Stephan Möhring sowie (sitzend von links) Janine Wienholt, Martin Fischer, Hendrik Echtermann, Mario Stickfort, Dr. Wolfgang Krug und Inge Olberding. Foto: BöckmannDiese 21 Männer und Frauen bilden den neuen Holdorfer Gemeinderat: (stehend von links), Ingrid Lohstroh, Thomas Deters, Stefan Heidler, Andreas Lucht, Heinz Bröer, Anja Schlarmann, Peter Höffmann, Rolf Bergmann, Carsten Völkerding, Ute Rybka-Beckermann, Markus Vocks, Stefan Witte, Dirk Schwertmann, Jan-Dierk Brand und Stephan Möhring sowie (sitzend von links) Janine Wienholt, Martin Fischer, Hendrik Echtermann, Mario Stickfort, Dr. Wolfgang Krug und Inge Olberding. Foto: Böckmann

Das Trio übernimmt zudem weitere wichtige Aufgaben: Stickfort ist weiterhin stellvertretender CDU-Fraktionsvorsitzender, Echtermann ist Mitglied im CDU-Fraktionsvorstand, während Fischer Chef der SPD-Fraktion bleibt. Und: Alle drei sitzen auch im mächtigen Verwaltungsausschuss.  


So sehen die Ausschüsse aus: In sechs Ausschüssen nimmt der Holdorfer Gemeinderat die Arbeit in den nächsten 5 Jahren auf. Nämlich dem Planungs- und Bauausschuss, dem Wirtschafts- und Sicherheitsausschuss, dem Schul- und Kulturausschuss, dem Nachhaltigkeitsausschuss, dem Ausschuss für gesellschaftliche Belange und dem Ausschuss für Digitalisierung und Infrastruktur. 

Zum Vergleich: In die vergangene Legislaturperiode war der Gemeinderat nur mit 4 Ausschüssen gestartet. Der Nachhaltigkeitsausschuss wurde im Frühjahr neu ins Leben gerufen, tagte aber nur noch einmal. Neu sind der Digitalausschuss, den Dinklage zum Beispiel wieder abgeschafft hat, und der Ausschuss für gesellschaftliche Belange. Dafür gibt es keinen eigenen Ausschuss mehr mit den Themenbereichen Jugend, Soziales und Sport. 

Die CDU/FDP-Fraktion hat in den Ausschüssen jeweils 4 Sitze, die SPD 2 und die Interessengemeinschaft für Holdorf (IGeHo) einen. Dazu kommen jeweils 3 beratende Mitglieder, im Schulausschuss sind es 8. CDU/FDP haben 3 Ausschussvorsitze, die Sozialdemokraten 2 und die IGeHo einen Vorsitz.

  • Mitglieder im Planungs- und Bauausschuss sind als Vorsitzender Markus Vocks, Carsten Völkerding, Stefan Witte, Heinz Bröer (alle CDU/FDP), Stefan Heidler, Inge Olberding (beide SPD) und Andreas Lucht (IGeHo).
  • Mitglieder im Wirtschafts- und Sicherheitsausschuss sind als Vorsitzender Dirk Schwertmann, Rolf Bergmann, Stefan Witte, Peter Höffmann (alle CDU/FDP), Inge Olberding, Janine Wienholt (beide SPD) und Thomas Deters (IGeHo).
  • Mitglieder im Schul- und Kulturausschus sind Rolf Bergmann, Heinz Bröer, Peter Höffmann, Jan-Dierk Brand (alle CDU/FDP), die Vorsitzende Inge Olberding, Janine Wienholt (beide SPD) und Ute Rybka-Beckermann (IGeHo). Ein Grundmandat ohne Stimmrecht hat Ingrid Lohstroh (AfD).
  • Mitglieder im Nachhaltigkeitsausschuss sind Markus Vocks, Dirk Schwertmann, Rolf Bergmann, Carsten Völkerding (CDU/FDP), Stephan Möhring, Stefan Heidler (beide SPD) und als Vorsitzende Anja Schlarmann (IGeHo)
  • Mitglieder im Ausschuss für Digitalisierung und Infrastruktur sind als Vorsitzender Stefan Witte, Mario Stickfort, Peter Höffmann, Markus Vocks (alle CDU/FDP), Martin Fischer und Janine Wienholt (beide SPD) und Thomas Deters (IGeHo).
  • Mitglieder im Ausschuss für gesellschaftliche Belange sind Hendrik Echtermann, Dirk Schwertmann, Heinz Bröer, Carsten Völkerding (alle CDU/FDP), als Vorsitzender Stefan Heidler, Inge Olberding (beide SPD) und Anja Schlarmann (IGeHo).
  • Mitglieder im Verwaltungsausschuss sind Jan-Dierk Brand, Hendrik Echtermann, Mario Stickfort (alle CDU/FDP), Stephan Möhring, Martin Fischer (beide SPD), Andreas Lucht (IGeHo) und Bürgermeister Dr. Wolfgang Krug. 

Was war sonst noch wichtig? Zur Vorbereitung der Sitzungen gibt es vier Arbeitskreise, in die alle Fraktionen Mitglieder entsenden. Es gibt den Arbeitskreis Spielplätze (Vorsitzende: Inge Olberding), den Arbeitskreis Holdorfer Osten (Vorsitzender: Jan-Dierk Brand), den Arbeitskreis Grundstücke (Vorsitzender: Dr. Wolfgang Krug) und auf Anregung der IGeHo jetzt auch den Arbeitskreis Bürgerpark (Vorsitzender: Thomas Deters). 

Mit einem Lächeln bei der Verabschiedung: Waltrud Macke (UWG) hatte als Nachrückerin eine der kürzesten Wahlperioden in der Geschichte des Holdorfer Rates. Wiedergewählt wurde sie nun nicht, versprühte aber dennoch gute Laune, als sie von Bürgermeister Dr. Wolfgang Krug, der Ex-Ratsvorsitzenden Silvia Boye und dem neuen Ratsvorsitzenden Mario Stickfort Präsente erhielt. Foto: BöckmannMit einem Lächeln bei der Verabschiedung: Waltrud Macke (UWG) hatte als Nachrückerin eine der kürzesten Wahlperioden in der Geschichte des Holdorfer Rates. Wiedergewählt wurde sie nun nicht, versprühte aber dennoch gute Laune, als sie von Bürgermeister Dr. Wolfgang Krug, der Ex-Ratsvorsitzenden Silvia Boye und dem neuen Ratsvorsitzenden Mario Stickfort Präsente erhielt. Foto: Böckmann

Bürgermeister Dr. Krug zeigte außerdem, dass die Gemeinde Mitglied in 27 Vereinen, Verbänden und Gesellschaften aus den verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen ist. Er nehme diese Termine gerne wahr, erklärte der Verwaltungschef, weil sich aus allen Tagungen Wertvolles für andere Bereiche mitnehmen ließe.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

So lief die erste Ratssitzung in Holdorf - OM online