Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Skateranlage kommt ins Rollen

Auf dem Dorfplatz in Cappeln wurde eine geeignete Fläche gefunden. Die Unterlagen für Bauantrag und Ausschreibung sollen vorbereitet werden. Der Arbeitskreis ist bei den Planungen mit im Boot.

Artikel teilen:
Action statt abhängen: Für die Hängematten muss ein anderer Platz gefunden werden. Foto: Thomas Vorwerk

Action statt abhängen: Für die Hängematten muss ein anderer Platz gefunden werden. Foto: Thomas Vorwerk

Mit einer Reihe von Beschlüssen hatte sich der Rat der Gemeinde Cappeln in dieser Woche zu befassen. Die Entscheidungen fielen dabei zumeist einstimmig. So gab es grünes Licht für eine Skateranlage auf dem Dorfplatz. Die Bauantragsunterlagen und die Ausschreibung sollen von der Verwaltung vorbereitet werden.  Der "Arbeitskreis Dorfplatz" soll in das Projekt einbezogen werden. Es ist ein neuer Standort für Tampenschaukel und Hängematten zu suchen, da diese für die Skaterfläche weichen müssen. Der Bereich des Rodelberges wurde dafür ins Spiel gebracht.

Bei einer Enthaltung wurde eine Optimierung der Bushaltestelle an der Landesstraße in Warnstedt beschlossen. Verschiedene Modelle waren dazu im Fachausschuss diskutiert worden, die aber entweder einen hohen Flächenbedarf hatten oder aufgrund von zusätzlichen Zufahrten kaum eine Chance auf Genehmigung gehabt hätten. Stattdessen folgte man der Empfehlung des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr, eine barrierefreie Randhaltestelle einzurichten, wie es sie ähnlich auch in Bokel gibt.

Sportvereine kümmern sich um den Rasen

Der Sportverein DJK Elsten hatte nach einer Vereinbarung mit der Gemeinde Cappeln schon in der Vergangenheit die Pflege des Sportplatzes übernommen. Diese Übereinkunft galt bis 2021 und wurde nun bis Ende 2024 verlängert. Der jährliche Förderbetrag wurde auf 17.000 Euro angepasst. Ähnlich wird auch in Sevelten verfahren. Dort war die Pflege bislang fremdvergeben und soll nun vom Verein übernommen werden. Der Zuschuss durch die Gemeinde wurde auf jährlich 18.250 Euro festgelegt. Eventuelle Anpassungen dieses Fördersatzes sollen künftig im Verwaltungsausschuss genehmigt werden.

Frank Garling (SPD), der als Einzelkämpfer im Rat der Gemeinde Cappeln keinen Fraktionsstatus hat und keiner Gruppe angehört, wird künftig sein Grundmandat mit beratender Stimme im Planungs-, Umwelt- und Wegeausschuss wahrnehmen. In der konstituierenden Sitzung des Rates im vergangenen November hatte er sich zunächst dem Schulausschuss angeschlossen. 

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Skateranlage kommt ins Rollen - OM online