Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Schulvertreter: "Freie Schulen sind ein Sparmodell"

Das Berechnungsverfahren nach dem Niedersächsischen Schulgesetz sei nicht nachvollziehbar und intransparent. Diese Kritik äußerten Vertreter jetzt bei einem Treffen mit CDU-Landespolitikern.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Den freien Schulen in Niedersachsen wachsen die Kosten über den Kopf. Hauptgrund sei die Finanzzuweisung des Landes, die freie Schulen schlechter stelle als öffentliche, wie Vertreter freier Schulen bei einem Gedankenaustausch mit CDU-Landespolitikern deutlich machten. Uwe Kathmann, Vorstand der Schulstiftung St. Benedikt und verantwortlich für neun Schulen im Oldenburger Land, hatte dazu auf Vermittlung des Vechtaer Landtagskandidaten André Hüttemeyer die jugend- und kultuspolitischen Sprecher ihrer Fraktion, Marcel Scharrelmann und Christian Fühner, eingeladen. An dem Treffen in der Liebfrauenschule nahmen Vertreter von 150 freien niedersächsischen Schulen teil.

Freie Schulen müssten seit über acht Jahren ohne angemessene Finanzierung auskommen. Das Berechnungsverfahren nach dem Niedersächsischen Schulgesetz sei nicht nachvollziehbar und intransparent. Faktisch werde nur ein Teil der Personalkosten erstattet, sagte Gabriele Joachimmeyer (Arbeitsgemeinschaft freie Schulen in Niedersachsen e.V.). Eine anteilige Erstattung der Sachkosten fehle völlig. Es gehöre eigentlich zu einer fairen Finanzierung, dass Weiterentwicklungen bei staatlichen Schulen auch zu einer Anpassung der Finanzhilfe für freie Schulen führten, sagte Thomas Weßler, Vorstandsmitglied der Schulstiftung im Bistum Osnabrück. Leider aber seien freie Schulen „derzeit ein Sparmodell für das Land“.

Mark Brockmeyer, Direktor des Kollegs St. Thomas in Vechta, und sein Kollege Johannes Funken, Direktor der Liebfrauenschule Vechta, schilderten die schwierige Situation bei der Gewinnung von Lehrkräften. Die restriktive Beurlaubung von Landesbeamten beim Wechsel zu freien Schulträgern führe zu einer weiteren strukturellen Benachteiligung. Änderungsbedarf sah Prof. Dr. Franz Bölsker, Vorstand der Schulstiftung St. Benedikt, auch bei Konkordatschulen und Bekenntnisschulen.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Schulvertreter: "Freie Schulen sind ein Sparmodell" - OM online