Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Schritte reichen nicht aus

Thema: Landesregierung will Lockerungen - Die Politik hat den Tourismus an den Rand des Abgrunds getrieben. Jetzt gilt es zu retten, was zu retten ist.

Artikel teilen:

Der niedersächsischen Tourismusbranche steht das Wasser bis zum Hals. Und das nicht nur der an der Ost- oder Nordseeküste. Das, was Ministerpräsident Stephan Weil am Mittwoch in Richtung Lockerungen angekündigt hat, liest sich nur auf den ersten Blick gut, auf den zweiten Blick findet sich jedoch manche Ungereimtheit. Zum Beispiel beim Urlaub im Land.

Warum sollen in den ersten drei Wochen nach der Lockerung in Niedersachsen ab dem 10. Mai nur Einwohner aus dem Bundesland selbst zum Beispiel in Ostfriesland oder im Harz Urlaub machen dürfen? Mit der Inzidenzlage kann die Landesregierung das schwerlich begründen.

Denn ein Nordrhein-Westfale aus einem Landkreis mit einer 50er Inzidenz dürfte weitaus weniger „gefährlich“ sein als ein Niedersachse, in dessen Kreis die Inzidenz den Wert von 200 überschreitet. Und warum darf die Außengastronomie nicht auch in Orten mit einer Inzidenz von über 100 geöffnet werden – selbstverständlich unter Einhaltung aller Vorgaben einschließlich eines Hygienekonzeptes? Aerosolforscher sind sich längst einig, dass die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus für Menschen in den Gebäuden lauert, nicht außerhalb.

Durch ihre Entscheidungen in der Vergangenheit hat die Politik die gesamte Tourismusbranche und die Gastronomie an den Rand des Abgrunds getrieben. Wollen die Damen und Herren in Berlin und Hannover noch retten, was zu retten ist, setzen sie spürbare Lockerungen überall möglichst umgehend in Kraft und nicht erst in einigen Wochen. Vielleicht lässt sich der Schaden dann noch etwas begrenzen.

Der OM online Podcast. Thema  der neuen Ausgabe sind Kunstrasenplätze im Oldenburger Münsterland. Welche Halme sind die besten, wie steht es um Ökologie und Nachhaltigkeit? Und was haben geschredderte Olivenkerne mit dem Thema zu tun?  Jetzt reinhören! 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Schritte reichen nicht aus - OM online