Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

RKI meldet 11.176 Neuinfektionen - an einem Sonntag

Die Zahlen der Gesundheitsämter liegen zwar bundesweit unter den Werten der letzten Tage - sind aber trotzdem alarmierend. Denn für einen Sonntag ist die Zahl beunruhigend hoch.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben laut Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) innerhalb eines Tages 11.176 neue Corona-Infektionen gemeldet (Stand 25. Oktober). Am Vortag waren es 14.700 Fälle.

An Sonntagen sind die erfassten Fallzahlen üblicherweise meist niedriger, auch weil am Wochenende weniger getestet wird. Das gilt auch für diesen Sonntag. Aber: Mit Blick auf die vergangenen zwei Wochenenden ist diese Meldung vom 25. Oktober beunruhigend. Am Sonntag, 18. Oktober, meldete das RKI 5587 Neuinfektionen.  Am 11. Oktober waren es sogar "nur" 3483 neue Fälle.

Nicht ganz auszuschließen ist, dass die für einen Sonntag ungewöhnlich hohe Zahl noch mit einem Software-Fehler beim Robert-Koch-Institut zusammenhängt. Denn nach einem Ausfall am Freitag, dauerte es bis zum Samstag, die Neuinfektionen nachzumelden.

Laut Meldung des RKI liegt die 7-Tagsinzidenz für den Landkreis Cloppenburg am Sonntag bei 152,3. Wie bereits berichtet, hatte das Cloppenburger Gesundheitsamt am Samstag 55 neue Fälle gemeldet. Für den Landkreis Vechta wird eine 7-Tagesinzidenz von 154,7 ausgewiesen. Wie bereits berichtet, sind aus dem Vechtaer Gesundheitsamt am Samstag 45 Neuinfektionen gemeldet worden. 

Neue Zahlen vom Niedersächsischen Landesgesundheitsamt werden am Sonntagvormittag erwartet. Die beiden Gesundheitsämter Cloppenburg und Vechta werden erfahrungsgemäß  am Sonntagnachmittag ihr Update veröffentlichen.

Insgesamt haben sich demnach seit Beginn der Pandemie 429.181 Menschen in Deutschland mit dem Virus infiziert. Vor genau einer Woche waren es noch 5587 Neuinfektionen an einem Tag.

Die Zahl der Todesfälle in Deutschland im Zusammenhang mit dem Virus erhöhte sich um 29 auf insgesamt 10.032. Die Marke von 10.000 war am Vortag überschritten worden.

10 Infizierte stecken 14 weitere Menschen an

Die Reproduktionszahl, kurz R-Wert, lag in Deutschland laut RKI-Lagebericht vom Samstag bei 1,36 (Vortag: 1,23). Das bedeutet, dass zehn Infizierte knapp 14 weitere Menschen anstecken. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen etwa eineinhalb Wochen zuvor ab.

Zudem gibt das RKI in seinem Lagebericht ein sogenanntes Sieben-Tage-R an. Der Wert bezieht sich auf einen längeren Zeitraum und unterliegt daher weniger tagesaktuellen Schwankungen. Nach RKI-Schätzungen lag dieser Wert am Samstag bei 1,38 (Vortag: 1,30). Er zeigt das Infektionsgeschehen von vor 8 bis 16 Tagen.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

RKI meldet 11.176 Neuinfektionen - an einem Sonntag - OM online