Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Regierungsbeteiligung: Grüne wollen Posten im VW-Rat

Eines oder zwei Mandate des Landes im VW-Aufsichtsrat haben die Grünen in Niedersachsen bereits angemeldet – falls sie nach der Landtagswahl Anspruch auf Regierungsbeteiligung erheben können.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Vor der Landtagswahl im Oktober haben die niedersächsischen Grünen im Fall der Regierungsbeteiligung Anspruch auf eines der zwei Mandate des Landes im VW-Aufsichtsrat angemeldet. "Natürlich ist der Aufsichtsrat von VW ein zentraler Hebel, um zu gestalten", sagte Spitzenkandidatin Julia Willie Hamburg der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Freitag). "Insofern ist das eine Schlüsselfunktion, die durchaus attraktiv und für uns wichtig ist." In der rot-grünen Vorgängerregierung der aktuellen großen Koalition waren Ministerpräsident Stephan Weil und der damalige Wirtschaftsminister Olaf Lies (beide SPD) Vertreter des Landes in dem Gremium.

Das Land Niedersachsen gehört zu den größten VW-Anteilseignern und hält 20 Prozent der Stimmrechte. Die Landesregierung kann daher bei dem Autobauer mitreden und auch zwei Vertreter in den Aufsichtsrat entsenden.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Regierungsbeteiligung: Grüne wollen Posten im VW-Rat - OM online