Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Rat Saterland würdigt verdiente ehemalige Mitglieder

Sie haben herausragende Arbeit geleistet, und das über 30 Jahre lang: Sieben Lokalpolitiker erhielten den Titel „Ehrenratsherr“ oder „Ehrenratsfrau“. Auch in Zukunft soll diese Würde vergeben werden.

Artikel teilen:
Ein Urgestein im Rat Saterland: Christian Koch war in seinen 33 Jahren Fraktionssprecher, Ratsvorsitzender und stellvertretender Bürgermeister. Er ist nun Ehrenratsherr. Foto: Passmann

Ein Urgestein im Rat Saterland: Christian Koch war in seinen 33 Jahren Fraktionssprecher, Ratsvorsitzender und stellvertretender Bürgermeister. Er ist nun Ehrenratsherr. Foto: Passmann

Verdiente und langjährige Mitglieder des Rates der Gemeinde Saterland und Bürgermeister sollen nun besonders gewürdigt werden und fortan als Ehrenratsfrau oder Ehrenratsherr, beziehungsweise als Ehrenbürgermeister betitelt werden. Darauf verständigte sich der Rat der Gemeinde Saterland jetzt.

„Bisher haben wir eine solche Ehrung noch nicht vorgenommen“, erklärte Bürgermeister Thomas Otto. Bereits 2015 habe der Rat die Richtlinien für Ehrungen und Ehrenbezeichnungen beschlossen. Darunter fallen auch Ratsmitglieder und Bürgermeister. „Es ist nun an der Zeit, die Richtlinien einmal umzusetzen“, erklärte Otto.

Die Ratsherren und Bürgermeister, die man auszeichnen wolle, hätten herausragende Arbeit für die Gemeinde geleistet und sich Jahrzehnte verdient gemacht. Die Ehrung solle zudem Ansporn für andere Ratsmitglieder sein. Voraussetzung für die Ehrenbezeichnung ist, dass Kandidaten mindestens sechs volle Wahlperioden (30 Jahre) in der Gemeinde als Ratsmitglied tätig waren und in Ehren ausgeschieden sind. „Davon haben wir einige. Sie alle haben es verdient, geehrt zu werden“, so Saterlands Bürgermeister.

Der Rat konnte sieben Personen ehren

Zu den Geehrten gehört Gerhard OIling (CDU) aus Strückligen, der 35 Jahre dem Rat von 1981 bis 2016 angehörte. Auf 30 Jahre blickt Dr. Heinrich Norrenbrock (CDU) aus Sedelsberg zurück. Zudem war er in der letzten Wahlperiode Ratsvorsitzender. Von 1986 bis 2021 war Karl-Peter Schramm (SPD) im Rat der Gemeinde Saterland. In seiner Partei war er der Fraktionssprecher.

Ein Urgestein des Rates ist auch Christian Koch (CDU). In seinen 33 Jahren war er Fraktionssprecher seiner Partei, Ratsvorsitzender und stellvertretender Bürgermeister. Den Titel Ehrenbürgermeister trägt nun Hubert Frye, der von 1999 bis zu seiner schweren Erkrankung 2017 Bürgermeister der Gemeinde Saterland war. Ehrenbürgermeister ist zudem Leonhard Rosenbaum (CDU). 49 Jahre war er im Rat des Saterlandes vertreten und 30 Jahre im Kreistag. Genau 25 Jahre war er stellvertretender Bürgermeister. Das trifft auch auf Marianne Fugel (CDU) zu. Sie war 30 Jahre im Rat und in dieser Zeit stellvertretende Bürgermeisterin. Zudem saß Fugel 10 Jahre im Kreistag.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Rat Saterland würdigt verdiente ehemalige Mitglieder - OM online