Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Rat hält an Neubau-Projekt trotz Mehrkosten fest

4 Millionen Euro wird die Dammer Hauptschule teurer als gedacht – wenn es bei der jüngsten Schätzung bleibt. Die Politik nimmt das in Kauf. Sie findet den Bau wichtig.

Artikel teilen:
Teuer aber nötig: Obwohl die Kosten weit über das Erwartete herausragen, sind sich die Ratsmitglieder einig; das Gebäude soll entstehen. Entwurf: Bocklage und Buddelmeyer

Teuer aber nötig: Obwohl die Kosten weit über das Erwartete herausragen, sind sich die Ratsmitglieder einig; das Gebäude soll entstehen. Entwurf: Bocklage und Buddelmeyer

Der Dammer Rat bleibt bei seinen Plänen für den Neubau einer Hauptschule und akzeptiert damit mehr als 4 Millionen Euro Mehrkosten. Die 2019 vorgestellten Pläne des Architekturbüros Bocklage und Buddelmeyer aus Vechta gaben eine Kosteneinschätzung von circa 10 Millionen Euro an. Auf Basis dieser Pläne stellte die Stadt den Bauantrag.

Anfang Mai 2021 erteilte der Landkreis Vechta die Baugenehmigung. Mit Blick auf die Preisentwicklung am Markt unternahm das Architekturbüro eine weitere Kosteneinschätzung. Es wurde klar: Der Bau wird teurer. Mittlerweile liegen die Kosten nach Verwaltungsangaben bei fast 14,2 Millionen Euro.

Allgemeine Steigerung plus außergewöhnliche Steigerung führt zu Mehrkosten 

Das Architekturbüro begründet: Pro Jahr würden die Kosten allgemein um 6 Prozent steigen. Auch sei es im letzten Jahr zu einer außergewöhnlichen Kostensteigerung im Bausektor um 25 Prozent gekommen. Und: Es handle sich stets um Schätzungen. Genauer werde es nach der Ausschreibung; präzise nach der Rechnung.

Der stellvertretende Ratsvorsitzende Jens Droppelmann (CDU) erläutert die Situation: Die Preise seien Anfang 2021 enorm angestiegen. Das sei teils durch Lieferengpässe zu begründen. Aus diesem Grund sei es nicht möglich, genaue Angaben zu den Baukosten zu machen.

Vertreter aller Fraktionen halten an Konzept fest

Droppelmann spricht sich für die Fortsetzung des Prozesses aus. Es sei zwar verständlich, dass der Kostenanstieg ein Schock sei, doch: "Wir sollten nicht anfangen, an dem Konzept zu drehen."

Wolfgang Friemerding von der FDP-Fraktion schließt sich Droppelmann an. "Wir können sicher sein, dass es eine gute Investition ist." Die Schulleitung an der Hauptschule sei dynamisch und der Neubau würde die Stadt Damme bereichern.

Auch der Rat ist willig: Die Mitglieder votieren einstimmig. Somit wird nun die Ausschreibung auf den Weg gebracht.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Rat hält an Neubau-Projekt trotz Mehrkosten fest - OM online