Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Putin weiß, dass er kein Nato-Land angreifen kann

Thema: Raketeneinschlag in Polen kein gezielter Angriff – Das wichtigste Gebot der Stunde ist: Ruhe bewahren und keine vorschnellen Schlüsse ziehen. Alles andere ist Harakiri.

Artikel teilen:

Wladimir Putin weiß, dass er kein Nato-Land angreifen kann. Das dürfte dem russischen Präsidenten nach der Niederlage in Cherson noch deutlicher geworden sein. Zynisch gesprochen: Wenn er schon gegen die Ukraine keine Chance hat, dann erst recht nicht gegen die Nato.

Putins vornehmliches Ziel ist und bleibt die Ukraine. Ansonsten würde er nicht gezielt Raketen abschießen, die die Infrastruktur – Wärme-, Wasser- und Stromversorgung – zerstören sollen, um sich so einen Vorteil für den bevorstehenden Winter zu verschaffen.

Keine vorschnellen Schlüsse treffen

Der sofortige Verdacht am Dienstagabend (15. November), Russland hätte Nato-Gebiet bombardiert, offenbart, wie brenzlig die derzeitige Situation ist. Allein die Forderung, eine Flugverbotszone über der Ukraine zu errichten, hätte maximale Folgen: Das würde nämlich bedeuten, dass jedes russische Flugzeug über der Ukraine von Nato-Flugzeugen abgeschossen werden müsste. Das wäre Harakiri, denn das trüge nicht dazu bei, den Konflikt in der Ukraine zu lassen, sondern ihn zu einem Kampf zwischen Nato und Russland zu machen – eigentlich zu einem Weltkrieg. Daran kann keiner wirkliches Interesse haben, sollte man meinen.

Das wichtigste Gebot der Stunde ist: Ruhe bewahren und keine vorschnellen Schlüsse treffen. Davon war am Dienstag und in der Nacht zu Mittwoch in zahlreichen Medien jedoch wenig zu sehen. Stattdessen setzten sie auf reißerische Überschriften, kommentierten eine unklare Lage und schürten Panik ob des Bündnisfalles. Das hat ein schlechtes Licht auf die Berichterstattung geworfen und war in Teilen nur noch beschämend.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Putin weiß, dass er kein Nato-Land angreifen kann - OM online