Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Professorin aus Vechta fordert: Uni-Absolventen sollen als Erzieher arbeiten dürfen

Mehr Personal, mehr Vorbereitungszeit – darum geht es in der laufenden Debatte über das neue Kita-Gesetz. Wichtig ist aber auch: Wer darf unsere Kinder betreuen?

Artikel teilen:
Foto: Vorwerk

Foto: Vorwerk

Weniger Kinder pro Erzieherin, ein festgeschriebenes Recht auf Inklusion, mehr Zeit für Vor- und Nachbereitung – das sind einige der Forderungen, die derzeit in Niedersachsen unter anderem vom Aktionsbündnis KitTa-Gesetz erhoben werden. Allerorten sind Eltern aufgerufen, das Aktionsbündnis zu unterstützen, etwa durch Briefe oder E-Mails an die Landesregierung. 

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Professorin aus Vechta fordert: Uni-Absolventen sollen als Erzieher arbeiten dürfen - OM online