Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Politik im Livestream? Nicht in Visbek!

Die Mehrheit in Visbeks Finanz- und Sozialausschuss ist gegen den FDP-Antrag für Direktübertragungen ins Netz. Befürchtet wird unter anderem eine abschreckende Wirkung für potenzielle Ratskandidaten.

Artikel teilen:
Auf der Homepage der Gemeinde Visbek finden sich das Ratsinformationssystem und die Protokolle der Sitzungen. Archivfoto: Ebert

Auf der Homepage der Gemeinde Visbek finden sich das Ratsinformationssystem und die Protokolle der Sitzungen. Archivfoto: Ebert

Die Entscheidung fällt zwar erst im Rat am 15. Dezember, doch eine klare Tendenz ist bereits jetzt erkennbar. Und nach der ist dem Antrag der Visbeker FDP-Fraktion, dass öffentliche Ausschuss- und Ratssitzungen in der Gemeinde künftig via Livestream ins Internet übertragen werden, kein Erfolg beschieden. Bei der Vorabstimmung im Finanz- und Sozialausschuss in dieser Woche jedenfalls stand Ulrich Hogeback, stellvertretend für die Liberalen, auf verlorenem Posten. Auch mit seinem abgeänderten Antrag, die Direktübertragung statt ein Jahr lang lediglich im ersten Sitzungsdurchlauf 2021 zu erproben, fand er keine Zustimmung.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Politik im Livestream? Nicht in Visbek! - OM online