Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Polen gebührt großer Dank

Thema: Nachbarn verteidigen EU-Außengrenze – die Polen schützt die Grenze gegen einen Erpresser, der hemmungslos Menschen opfert. Daher ist die gesamte EU Polen zu tiefstem Dank verpflichtet.

Artikel teilen:

Die gesamte Europäische Union ist ihrem Mitgliedsstaat Polen zu tiefstem Dank verpflichtet. Denn die Polen schützen die Außengrenze der Europäischen Union gegen einen Erpresser, der in Weißrussland sitzt und der hemmungslos Menschen opfert, um seine politischen Ziele durchzusetzen. Es bleibt zu hoffen, dass die Polen von ihrer bislang kompromisslosen Linie gegenüber Alexander Lukaschenko keinen Millimeter abrücken, der Weißrussland schon seit langem im Würgegriff hält und sich nun anschickt, selbiges auch mit der EU zu tun.

"Würde die EU jetzt die Außengrenze für diese Menschen öffnen, würde sie sich auf lange Zeit erpressbar machen."Klaus-Peter Lammert

Umso unverständlicher ist es, dass es gerade – fast könnte es heißen „natürlich“ – aus Deutschland zum Teil heftige Kritik am Verhalten der polnischen Regierung gibt. Natürlich, im Niemandsland zwischen Polen und Weißrussland leiden Menschen. Doch das haben weder die Polen noch die EU zu verantworten, sondern einzig der Despot in Minsk, der die Menschen offenbar mit fadenscheinigen Gründen in das Grenzgebiet gelockt hat und sie quasi als Faustpfand dort nun auch mit Gewalt festhält.

Aber: Würde die EU jetzt die Außengrenze für diese Menschen öffnen, würde sie sich auf lange Zeit erpressbar machen. Denn niemand kann garantieren, dass dort dann nicht im nächsten Monat 10.000 oder mehr Migranten Einlass in die EU begehren. Lukaschenko hätte die EU mithin in der Hand, würde sich zukünftig das Zurückhalten von Migrationswilligen wahrscheinlich mit Milliarden von Euro bezahlen lassen. Das aber ist keine Basis, auf der eine verantwortungsvolle Politik die Einwanderung in die EU steuern darf.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Polen gebührt großer Dank - OM online