Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Philip Wilming bleibt an der CDU-Stadtverbandsspitze in Vechta

Die Vechtaer Christdemokraten wählen ihre Vorstandsriege und Delegierte für den Kreisparteitag sowie den Kreisausschuss.

Artikel teilen:
Der neue CDU-Stadtverbandsvorstand mit den Rednern: (von links) Dirk Lübbe, Alexander Siefert, Anna Frohn, Josef Dödtmann, Antonius Gramann, Vorsitzender Philip Wilming, Felix Wehry, Silvia Frilling, Heinrich Averdam, Sandra Lindenthal, Boris Büssing und Thomas Frilling. Foto: K. Esslinger

Der neue CDU-Stadtverbandsvorstand mit den Rednern: (von links) Dirk Lübbe, Alexander Siefert, Anna Frohn, Josef Dödtmann, Antonius Gramann, Vorsitzender Philip Wilming, Felix Wehry, Silvia Frilling, Heinrich Averdam, Sandra Lindenthal, Boris Büssing und Thomas Frilling. Foto: K. Esslinger

Offensichtlich sind die Mitglieder des CDU-Stadtverbandes Vechta mit der Arbeit ihres Vorsitzenden bislang zufrieden gewesen. Und so hieß es Wiederwahl für Philip Wilming auf der Generalversammlung in der Schützenburg. Erstmals war Wilming 2019 zum CDU-Stadtverbandsvorsitzenden gewählt worden.

Wahlen waren auch Thema in Wilmings Bericht. Die Wahl zum Stadtrat der Stadt Vechta sei für die CDU erfolgreich verlaufen, man habe zwar die absolute Mehrheit nicht wieder erreicht, sei mit 13 Ratsmitgliedern jedoch wieder als stärkste Fraktion aus der Wahl hervorgegangen. Es hätten sich mehr jüngere und weibliche Kandidatinnen zur Wahl gestellt, außerdem stelle die CDU mit Simone Göhner erstmals eine Frau als Ratsvorsitzende. Für den Kreistag seien erneut 5 CDU-Kandidaten gewählt worden.

Die Bundestagswahl hingegen habe für die CDU ein katastrophales Ergebnis gebracht. Der Grund dafür sei, dass die Bundes-CDU den Willen der Basis ignoriert habe. Das habe sich aber inzwischen geändert. Bei dieser Wahl hätten in Vechta weit weniger die CDU gewählt als bei der Stadtratswahl. In Zukunft werde die Union in Vechta in vier zu bildenden Arbeitsgruppen kommunale Themen bearbeiten und in die Ratsentscheidungen einbringen sowie dabei die Mitglieder stets mit einbeziehen. „Es gibt viel zu tun, wir packen es an und stellen uns den Herausforderungen. Unser Land und unsere Stadt brauchen besonders jetzt eine starke CDU“, sagte Vorsitzender Wilming.

Verbindung von Wasser- und Klärwerk ist Thema

Bei den Regularien konnte Schatzmeister Heinrich Averdam einen zufriedenstellenden Kassenbericht vorstellen, verwies aber auf die Steigerungen bei der Abgabe von Mitgliedsbeiträgen an den Kreisverband. CDU-Fraktionsvorsitzender Thomas Frilling berichtete über die im Rat der Stadt anstehenden kommunalen Entscheidungen. Dabei sprach er den CDU-Vorschlag an, das Wasserwerk und das Klärwerk der Stadt zu einer Einrichtung zu verbinden und bedauerte, dass es noch keine Entscheidung über den Standort einer geplanten Großklinik gibt.

Ortsbürgermeister Dirk Lübbe aus Langförden berichtete über die erfolgreiche Ortsratswahl. Von 13 Mitgliedern seien 9 von der CDU, darunter erstmals auch 2 Frauen. Bei den Wahlen (siehe unten) wurde deutlich, dass aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie gewohnt alle Kandidaten und Kandidatinnen für die Positionen anwesend sein konnten.

Vorsitzender Philip Wilming kündigte an, dass die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Sandra Nortmann und Petra Ahlers auf der „Sommerveranstaltung“ geehrt werden sollen. Vorsitzender Wilming dankte abschließend Krzyssztof Babel, der bei der Stadtratswahl die digitale Arbeit für den Vorstand geleistet hatte.

Zudem spendeten die Mitglieder für eine Hilfsaktion der Jungen Union 600 Euro für die Anschaffung schusssicherer Westen für ukrainische Soldaten.


Wahlergebnis

  • Unter der Leitung von CDU-Kreisgeschäftsführer Walter Goda wählte die Versammlung einen neuen Stadtverbandsvorstand für Vechta:
  • Vorsitzender ist weiterhin Philip Wilming, die stellvertretenden Vorsitzenden sind Anna Frohn und Felix Wehry, Schatzmeister ist Heinrich Averdam, Schriftführerin ist Sandra Lindenthal, Mitgliederbeauftragte ist Maren Feldhaus. Beisitzer sind Boris Büssing, Josef Dödtmann, Silvia Frilling, Antonius Gramann, Niklas Hinners, Monika Hukelmann und Alexander Siefert.
  • Gewählt wurden außerdem 22 Delegierte für den CDU-Kreisparteitag sowie 22 Ersatzdelegierte. Für den Kreisparteiausschuss wurden 5 Delegierte und 5 Ersatzdelegierte gewählt.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Philip Wilming bleibt an der CDU-Stadtverbandsspitze in Vechta - OM online