Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Ölkonzernen auf die Finger schauen

Thema: Steuersenkungen für Benzin und Diesel sollen die Bürger entlasten – Die Behörden müssen sehr aufpassen, dass die Steuermilliarden in der Realität nicht auf den Konten der Konzerne landen.

Artikel teilen:

Der große Ansturm blieb bisher aus. Und doch haben auch im Oldenburger Münsterland viele Autofahrer auf den 1. Juni gewartet, um an den Tankstellen von den geltenden Steuersenkungen zu profitieren. Aus großstädtischer Sicht werden die politisch beschlossenen Erleichterungen oftmals als plumper Populismus verspottet. Auf dem Land, wo die Bürger nicht einfach mit Bus und Bahn zu fast jeder Uhrzeit zur Arbeit fahren können, ist man aber dafür zurecht dankbar. Denn hier ist nicht nur die Inflation spürbar, hier reißt gerade das Tanken ein großes Loch ins Portmonee.

Die Frage ist, ob die steuerliche Erleichterung wirklich so durchgereicht wird, wie sich die Politik das vorstellt. Denn tatsächlich ist der Spritpreis seit Beginn des russischen Angriffskrieges in kaum einem europäischen Land so rasant angestiegen wie in Deutschland. Und dass tagsüber ständig die Preise an den Tanksäulen im zweistelligen Centbereich rauf- und runterspringen, ist auch ein rein deutsches Phänomen.

"Die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe kann jetzt beweisen, dass sie im Sinne des Verbrauchers tätig ist."Matthias Niehues

Wenn jetzt die Mineralölkonzerne betonen, dass sie die Steuervergünstigung nur zögerlich weitergeben können, weil sie selbst erst seit dem 1. Juni vergünstigt einkaufen können, mag das vordergründig stimmen. Vergessen darf man hier aber auch nicht, dass Teuerungen stets sofort weitergeben werden, auch wenn billiger Sprit noch gebunkert ist.

Deshalb ist es richtig, dass das Bundeskartellamt schon früh Prüfungen angekündigt hat. Nur wenn den Konzernen auf die Finger geschaut wird, kann sichergestellt werden, dass die Steuersenkungen voll ankommen. Die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe kann jetzt beweisen, dass sie im Sinne des Verbrauchers tätig ist. Wer darauf nicht warten will, sollte zu einer Tank-App greifen und Preise vergleichen. So lässt sich richtig Geld sparen.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Ölkonzernen auf die Finger schauen - OM online