Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Niedersachsen verlängert Corona-Verordnung bis Ende August

Angesichts der aktuellen Sommerwelle soll unter anderem die Maskenpflicht in Bussen und Bahnen bestehen bleiben. Risikogruppen sollen sich mit einer vierten Impfung schützen.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Angesichts des weiterhin hohen Infektionsgeschehens hält die Landesregierung in Niedersachsen an den bisherigen Schutzmaßnahmen fest. An diesem Mittwoch ist deshalb eine Verlängerung der Corona-Verordnung bis Ende August in Kraft getreten. "Angesichts steigender Infektionszahlen brauchen wir auch im Sommer Schutzmaßnahmen – wie beispielsweise die Maskenpflicht im ÖPNV", sagte Ministerpräsident Stephan Weil (SPD).

Er bat vor allem ältere Menschen über 70 Jahre, den Schutz durch eine vierte Impfung aufzufrischen. Zudem müsse der Bund jetzt mit einer neuen Testverordnung zügig dafür sorgen, dass sich Bürgerinnen und Bürger weiterhin freiwillig und kostenlos testen lassen könnten. "Wir brauchen auch ein neues Infektionsschutzgesetz, das Länder und Kommunen wieder in die Lage versetzt, mit angemessenen Instrumenten auf eine verschärfte Infektionslage zu reagieren", sagte Weil. Dies müsse deutlich vor einer möglichen schwierigeren Herbstwelle geschehen, forderte er.

Mit der Verlängerung der Geltungsdauer will die Landesregierung auch Planungssicherheit für die anstehenden Sommerferien schaffen.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Niedersachsen verlängert Corona-Verordnung bis Ende August - OM online