Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Niedersachsen testet Corona-Impfungen in Arztpraxen

Geplant ist ein Probelauf von ein bis 2 Wochen. Parallel dazu sollen geprüft werden, ob Hausärzte die Impfung von über 80-Jährigen übernehmen können, die nicht zum Impfzentrum kommen können.

Artikel teilen:
Auch die Spritzen sollen in den Arztpraxen Niedersachsens überprüft werden. Foto: dpa/Frey

Auch die Spritzen sollen in den Arztpraxen Niedersachsens überprüft werden. Foto: dpa/Frey

In der kommenden Woche sollen in Niedersachsen die ersten Corona-Impfungen in Arztpraxen getestet werden. Geplant sei ein Probelauf von ein bis 2 Wochen mit einer kleinen Gruppe von Ärzten, erklärte die Vize-Leiterin des Krisenstabs, Claudia Schröder, am Dienstag. Das sei nötig, weil die Logistik deutlich aufwendiger sei als bei normalen Schutzimpfungen. So sei unter anderem eine Abstimmung mit dem örtlichen Corona-Impfzentrum erforderlich. Das Vorgehen sei mit den Kommunen und der Kassenärztlichen Vereinigung (KVN) abgestimmt.

Parallel zu diesem Testlauf soll eine weitere Praxis erproben, ob Hausärzte auch die Impfung von über 80-Jährigen übernehmen können, die zu Hause gepflegt werden und nicht zum Impfzentrum kommen können.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Niedersachsen testet Corona-Impfungen in Arztpraxen - OM online