Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Niedersachsen: Rund 40 Millionen Corona-Tests im ersten Halbjahr

Die Corona-Sommerwelle rollt auch durch Niedersachsen. Gleichzeitig sind Corona-Tests nur noch in Ausnahmefällen kostenlos. Das Gesundheitsministerium hat aktuelle Zahlen zu positiven Tests.

Artikel teilen:
Einem Jugendlichen wird ein Nasenabstrich für einen Corona-Test entnommen. Foto: dpa/Ditfurth

Einem Jugendlichen wird ein Nasenabstrich für einen Corona-Test entnommen. Foto: dpa/Ditfurth

Die Zahl der in Niedersachsen durchgeführten Corona-Tests ist zurückgegangen, doch die Positivrate gestiegen. Im Juni wurden etwa 3,5 Millionen Tests genommen und somit rund 500.000 weniger als noch im Mai, wie das Gesundheitsministerium in Hannover auf dpa-Anfrage mitteilte. Im Februar waren es sogar noch etwa 8,5 Millionen Tests. In diesem Jahr wurden demnach bislang rund 40 Millionen Tests genommen – etwa 1,85 Millionen davon waren positiv. Selbsttests, die etwa in Drogeriemärkten erhältlich sind, zählen in diese Zahlen nicht mit ein.

Die Positivrate der genommenen Tests stieg hingegen an. In der vergangenen Woche waren laut Ministerium knapp 10,4 Prozent der mehr als 320.000 Tests positiv – so hoch war diese Rate demnach zuvor in keiner Woche in diesem Jahr. In der Woche zuvor waren es 9,4 Prozent positive Tests. Diese Rate schwankte allerdings durchaus – in einer Woche im April waren bereits rund 8 Prozent der Tests positiv, in einer Woche im Mai hingegen nur 4,5 Prozent. Anfang des Jahres waren es noch weniger als 1 Prozent pro Woche.

Zeitweise waren in diesem Jahr Tests für viele Menschen in Niedersachsen Voraussetzung für zahlreiche Freizeitbereiche. Seit einigen Monaten sind viele Corona-Schutzmaßnahmen entfallen und somit auch die Verpflichtung für einen Test.

Niedersachen hat Abwehr von kostenlosen Tests deutlich kritisiert

Seit einer Woche gibt es kostenlose Bürgertests nur noch für Risikogruppen und einige Ausnahmefälle. Für Tests etwa für Familienfeiern, Konzerte oder Treffen mit Menschen ab 60 werden 3 Euro Zuzahlung fällig. Wer einen solchen Test will, muss unterschreiben, dass er zu diesem Zweck gemacht wird.

Niedersachsen hatte die Abkehr des Bundes von den kostenlosen Tests deutlich kritisiert. "Ich halte diese Strategie auch im Hinblick auf einen möglicherweise schwierigen Herbst für falsch", sagte beispielsweise Gesundheitsministerin Daniela Behrens (SPD) Ende Juni.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Niedersachsen: Rund 40 Millionen Corona-Tests im ersten Halbjahr - OM online