Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Niedersachsen-CDU will Silvia Breher als Stellvertreterin von Friedrich Merz

Die Landespartei hat die Bundestagsabgeordnete für Cloppenburg-Vechta erneut für den Vizeposten im Bund nominiert. Ihre Wiederwahl auf dem digitalen Parteitag am 22. Januar (Samstag) gilt als sicher.

Artikel teilen:
Freut sich über die Nominierung: Silvia Breher (CDU). Foto: dpa/Kappeler

Freut sich über die Nominierung: Silvia Breher (CDU). Foto: dpa/Kappeler

Der Vorstand der CDU in Niedersachsen hat die CDU-Bundestagsabgeordnete Silvia Breher (48) aus Lindern, die den Wahlkreis Cloppenburg-Vechta seit 2017 in Berlin vertritt, für die Wahl zur stellvertretenden CDU-Bundesvorsitzenden nominiert. Die Entscheidung fiel am Dienstagabend. Das bestätigte Jochen Steinkamp aus Lohne, Beisitzer im Vorstand der Niedersachsen-CDU, gegenüber OM Online.

Breher geht damit auf dem digitalen Bundesparteitag der CDU am 22. Januar (Samstag) erneut ins Rennen um einen der fünf Vize-Posten. Eine Gegenkandidatur steht aller Wahrscheinlichkeit nicht an. Brehers Wiederwahl gilt als sicher.

„Ich freue mich über die breite Unterstützung für meine Kandidatur und dass wir in Niedersachsen zu einem gemeinsamen Vorschlag gekommen sind“, sagte Breher gegenüber OM Online in einer ersten Reaktion.

Bei den vier weiteren Vizeposten stehen Neubesetzungen an

Breher wurde auf dem CDU-Bundesparteitag 2019 erstmals auf Vorschlag der CDU in Niedersachsen als stellvertretende Parteichefin gewählt, 2021 wurde sie im Amt bestätigt. Nun steht ihre erneute Wiederwahl bevor.

Auf dem Parteitag soll Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz (66) zum CDU-Vorsitzenden gewählt werden und Armin Laschet von der Spitze ablösen. Zuvor hatte die CDU-Basis in einer Mitgliederbefragung mit einer Mehrheit von 62,1 Prozent für Merz votiert.

Bernd Althusmann kandidiert erneut für das Präsidium

Breher ist die einzige aus der Riege der fünf stellvertretenden Parteivorsitzenden, die zur Wiederwahl antritt. Bei den vier weiteren Vizeposten stehen Neubesetzungen an. Darauf bewerben sich nach Informationen von OM online voraussichtlich Karin Prien (Bildungsministerin in Schleswig Holstein), Andreas Jung (Bundestagsabgeordneter aus Baden-Württemberg), Michael Kretschmer (Ministerpräsident von Sachsen) und Carsten Linnemann (Bundestagsabgeordneter aus NRW, zuvor Bundeschef der Mittelstandsvereinigung MIT).

Die Niedersachsen-CDU hat am Dienstag auch ihre weiteren Kandidaten für den Gesamtvorstand der Bundespartei nominiert. Demnach soll Henning Otte (Bundestagsabgeordneter aus Celle) Mitgliederbeauftragter bleiben. Der Vorsitzende der CDU in Niedersachsen, Wirtschaftsminister Bernd Althusmann, kandidiert erneut für das CDU-Präsidium.

Ins Rennen um die Beisitzerposten im CDU-Bundesvorstand gehen Niedersachsens Justizministerin Barbara Havliza (Osnabrück), die Landtagsabgeordnete Laura Hopman (Hildesheim) und die Landtagsabgeordnete Veronika Koch (Braunschweig).

Auf dem digitalen Wahlparteitag steht Breher auch in dieser Funktion im Rampenlicht: Sie soll dem Tagungspräsidium angehören. Und zwar neben Generalsekretär Paul Ziemiak und der Bundestagsabgeordneten Yvonne Magwas.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Niedersachsen-CDU will Silvia Breher als Stellvertreterin von Friedrich Merz - OM online