Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Neid ist auch keine Lösung

Thema: Andere Länder schaffen Perspektiven – Im Vergleich hinkt Deutschland beim Impfen deutlich hinterher. Doch Neid hilft uns in dieser Situation nicht weiter. Schnelltests hingegen schon.

Artikel teilen:

Neidvoll auf die Nachbarn zu schauen, ist auch keine Lösung. Obwohl: Gründe gäbe es durchaus. Überraschenderweise, denn Deutschland galt doch immer als Vorreiter des vorausschauenden konzeptionellen Denkens, garniert mit einem großen Haufen vieler Milliarden Euros, die sich das reiche Land leisten konnte.

Das Problem: Während in Deutschland Politiker und Experten in unzähligen Konferenzen intellektuell debattieren, wird in anderen Ländern gehandelt. In Österreich sind die Schnelltests längst Alltag, in Israel wurden die Menschen fast durchgeimpft, Großbritannien ist bei den Impfungen so erfolgreich, dass Regierungschef Boris Johnson jetzt sogar einen konkreten Plan für die nächsten Wochen vorstellen konnte. Im Ergebnis sollen alle Beschränkungen bis Mitte Juni aufgehoben sein. Natürlich: Solche Ankündigungen sind populär und die Umsetzung muss man abwarten. Trotzdem kann man angesichts des schleppenden und lähmenden Fortschritts hierzulande nur noch mit dem Kopf schütteln. Aber wie gesagt: Neid hilft uns nicht weiter.

Eine vorsichtige Schrittfolge für eine Öffnungsstrategie ist angesichts der Unberechenbarkeit des Virus nach wie vor richtig. Und trotzdem ist eine seriöse, sprich verlässliche Öffnungsstrategie als Perspektive zwingend erforderlich.

Schnelltests für alle könnten helfen. Ob sie am Ende ab dem 1. März oder eine Woche später zur Verfügung stehen, ist eher zweitrangig. Aber auf vollmundige Ankündigungen, die Hoffnungen wecken, jedoch wieder einmal nicht eingehalten werden, können die Menschen verzichten.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Neid ist auch keine Lösung - OM online