Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Moralische Pflicht

Thema: Steigende Corona-Infektionen - Wie diszipliniert wir sind im Kampf gegen die Pandemie ist von schicksalhafter Bedeutung.

Artikel teilen:

Die zweite Corona-Welle ist in Deutschland und Europa im vollen Gange, das Oldenburger Münsterland ist dabei ein Hotspot. Die regionalen Einschränkungen im öffentlichen Leben sowie für den privaten Bereich mögen zwar von vielen Menschen als lästig empfunden werden, doch: Sie sind absolut notwendig, um das Infektionsgeschehen so weit wie möglich einzudämmen, die neue Phase der Corona-Krise durchzustehen.

Wie gut das gelingt, bestimmt jeder Einzelne durch sein Verhalten mit. Verantwortung ist erforderlich - für sich selbst und für die Mitmenschen. Sich selbst konsequent an die Corona-Regeln zu halten und darüber hinaus Vorsicht walten zu lassen, ist geradezu eine moralische Staatsbürgerpflicht. Dabei geht es neben dem eigenen und allgemeinen Gesundheitsschutz insbesondere auch um diese Dinge: Die Behörden, vor allem die Gesundheitsämter, müssen in der Lage bleiben, ihre Arbeit leisten zu können. Sie dürfen nicht einer Überforderung ausgesetzt sein. Zudem ist es von herausragender Bedeutung, dass die Krankenhäuser ausreichend Kapazitäten für die Behandlung von Covid-19-Fällen vorhalten können. Und: Ein Lockdown wie im Frühjahr muss vermieden werden. Das wirtschaftliche Wohlergehen steht auf dem Spiel – und damit unsere Zukunft.  

Angesichts des Gerangels zwischen Bund und Ländern bei der Suche nach dem richtigen Weg, die Pandemie zu bekämpfen, gilt umso mehr dies: Wie diszipliniert wir selbst sind, ist von schicksalhafter Bedeutung. Um das Virus zu besiegen, hängt sehr viel von unserer eigen Vernunft ab.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Moralische Pflicht - OM online