Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Mit dem Virus leben

Thema: Die Entwicklung in der Corona-Pandemie – Das Virus bleibt Teil unseres Lebens. Niedersachsen tut daher gut daran, seine Corona-Verordnung im Lichte der gegenwärtigen Entwicklung zu überdenken.

Artikel teilen:
Philipp Ebert

Philipp Ebert

Nach mehr als 1,5 Jahren, in denen sich Sars-Cov-2 rasend auf dem Globus verbreitet hat, ist klar: Corona geht nicht weg. Die Versuche, Covid-19 durch rigorose Seuchenpolitik auszurotten, sind gescheitert. Die Herkunft des Virus' kennen wir noch nicht, wir wissen aber um seine Zukunft: Es bleibt ein Teil unseres Lebens.

Deshalb darf man festhalten: Der Virologe Hendrik Streeck – zeitweise durchaus in gewissen Verruf geraten – hatte mit seiner Prognose recht. Wir müssen lernen, mit dem Virus zu leben. So wie wir gelernt haben, mit anderen Viren zu leben – auch mit tödlichen.

Doch was folgt daraus genau? Kann man einen Freiheitstag ausrufen, wie es der britische Premier Boris Johnson in seiner ihm eigenen zu Pathos und Clownerie neigenden Art tat? Mitnichten!

Auf Sicht fahren, bis die Gefahr des Virus' handhabbar ist

Niedersachsen tut gut daran, seine Corona-Verordnung im Lichte der gegenwärtigen Entwicklung zu überdenken. Zu gravierend, ja geradezu ernüchternd ist es anzuschauen, wie die Pandemielage derzeit in ganz Europa eskaliert – und das, obwohl das Leben in großem Maße an der frischen Luft stattfindet.

Dass unterdessen mitten in der Ferienzeit beliebte Reiseziele wie Spanien und die Niederlande wieder auf die Risikoliste des Robert-Koch-Institutes wandern, ist bitter – vor allem für dortige Bürger, aber auch für jene, die dort urlauben wollen. Aber seien wir ehrlich: War nicht im Winter etwas Vorsicht geboten bei der Planung sommerlicher Reisen? Klar ist derzeit nur eines: Wir fahren auf Sicht und warten darauf, bis die Gefahr des Virus' handhabbar geworden ist.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Mit dem Virus leben - OM online