Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Merz kann durchatmen

Thema: Der Sieg der CDU in Schleswig-Holstein – Nach der Landtagswahl im hohen Norden schaut die politische Szene bereits auf den nächsten Sonntag: Dann wählt das wichtige Nordrhein-Westfalen.

Artikel teilen:

Die CDU triumphiert an der Kieler Förde, die Landes-SPD von Schleswig-Holstein liegt in Trümmern. Am Sonntagabend begann, was sich heute fortsetzen wird: Die CDU sieht sich auch bundespolitisch gestärkt; die SPD versucht, die Bedeutung der Wahlen im hohen Norden für die Berliner Politik kleinzureden.

Das Drehbuch ist bekannt, es wurde – unter umgekehrten Vorzeichen – vor wenigen Wochen im Saarland benutzt, als die SPD mit einem fulminanten Wahlsieg den CDU-Politiker Tobias Hans aus der Staatskanzlei in Saarbrücken vertrieb.

Die große Frage ist nun, ob die CDU aus dem Wahlsieg in Schleswig-Holstein Rückenwind für die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen generieren kann. Denn: Nordrhein-Westfalen ist auf der politischen Landkarte der Bundesrepublik ungleich wichtiger als das kleine Schleswig-Holstein.

Das positive Votum galt vor allem Daniel Günther

Meinungsumfragen vom Sonntag jedenfalls suggerieren, dass die Nordlichter vor allem die Arbeit Günthers als Landesvater und die seiner Arbeit honorieren wollten. Das Vertrauen, dass sich Günther in 5 Jahren in Kiel aufgebaut hat, dürfte seinem Kollegen in der Düsseldorfer Staatskanzlei, Hendrik Wüst (ebenfalls CDU), kaum helfen. Er ist erst seit wenigen Monaten im Amt.

Dem CDU-Bundesvorsitzenden Friedrich Merz jedenfalls, über den auch viele Meinungsmacher gerne Häme ausgießen, bringt der Sieg von Kiel nach der Schmach von Saarbrücken jedenfalls einen Moment des Durch- und Aufatmens. Als Westfale ist aber auch für ihn von überragender Bedeutung, wie die Wahl zwischen Rhein und Weser am kommenden Sonntag ausgeht.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Merz kann durchatmen - OM online