Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Maskenpflicht in der Vechtaer Innenstadt soll bleiben

Die AfD-Fraktion stößt mit ihrer Forderung nach mehr Freiheiten auf Widerstand. Die Zuständigkeit für die Allgemeinverfügung liegt beim Landkreis Vechta.

Artikel teilen:
Seit Ende Oktober 2020 hängen die Schilder in der Vechtaer Innenstadt. Wer auf der Einkaufsmeile flanieren will, muss einen Mund-Nasen-Schutz tragen. An dieser Vorschrift dürfte sich so schnell auch nichts ändern. Foto: Speckmann

Seit Ende Oktober 2020 hängen die Schilder in der Vechtaer Innenstadt. Wer auf der Einkaufsmeile flanieren will, muss einen Mund-Nasen-Schutz tragen. An dieser Vorschrift dürfte sich so schnell auch nichts ändern. Foto: Speckmann

Die blau-weißen Schilder in der Vechtaer Innenstadt sind nicht zu übersehen. Wer auf der Einkaufsmeile flanieren will, muss bereits seit Ende Oktober vergangenen Jahres einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Doch damit soll nach Auffassung der AfD-Fraktion bald Schluss sein. Sie hat einen Antrag für die nächste Stadtratssitzung gestellt, damit die Maskenpflicht aufgehoben wird. Bei der zuständigen Behörde kommt die Partei damit aber wohl nicht durch. Der Landkreis Vechta will an der bestehenden Regelung weiter festhalten.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Maskenpflicht in der Vechtaer Innenstadt soll bleiben - OM online