Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Luftnummer

Thema: Mehr Windräder an Land in Betrieb gegangen als im Vorjahr – Gleichwohl ist die Zahl von 345 neuen Anlagen alles andere als ein Quantensprung.

Artikel teilen:

In Sachen Klimakrise sind die Wochen der Wahrheit angebrochen. Nach dem G20-Gipfel in Rom laufen aktuell die UN-Klimakonferenz in Glasgow und Koalitionsverhandlungen in Berlin. Überall gilt es, die letzte Chance zu nutzen, selbstbestimmt die Weichen für die Zukunft zu stellen. In Rom ist das bereits misslungen.

In diesem Kontext stößt aktuell jede Nachricht aus dem Bereich Klimaschutz auf Interesse und wird einer eingehenden Prüfung unterzogen. Das gilt auch für die vordergründig wohlklingende Meldung, wonach deutschlandweit in den ersten neun Monaten dieses Jahres wesentlich mehr neue Windenergieanlagen in Betrieb gegangen sind als im Vorjahreszeitraum.

Benötigt werden fünf zusätzliche Gigawatt pro Jahr

Relativ betrachtet, ist das völlig korrekt. 345 Anlagen mit einer Leistung von 1,4 Gigawatt kamen zwischen Januar und September neu ans Netz - 50 Prozent mehr als 2020. Absolut gesehen, ist das jedoch nicht mehr als der Sprung von einer Flaute zu einem lauen Lüftchen. Heißt: Aus 1,4 Gigawatt neuer Leistung im gesamten Jahr 2020 könnten 2021 zwar noch zwei Gigawatt werden. Für die Energiewende benötigt werden aber weit mehr als fünf zusätzliche Gigawatt jährlich.

Zu wenig ausgewiesene Flächen und zu langwierige Genehmigungsverfahren sind die größten Hemmnisse. Die künftige Bundesregierung muss das ändern. Zwei Prozent der Landesfläche sollen laut Sondierungspapier zur Pflicht werden. Daran führt kein Weg vorbei.

Das würde dann übrigens auch für Bayern gelten. Im Bundesland mit der größten Fläche und dem zweithöchsten Energieverbrauch sind 2021 bislang gerade einmal acht neue Anlagen hinzugekommen. Das ist beschämend und nicht mehr als eine Luftnummer.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Luftnummer - OM online