Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Löninger Gymnasiasten begeistern sich für Naturwissenschaften

Das Löninger Gymnasium war Station der Werbetour für die "Ideen-Expo". Die Initiative bietet jungen Leuten im Juli in Hannover 600 Mitmach-Exponate zum Experimentieren und Ausprobieren.

Artikel teilen:
Die "Road-Show" der "Ideen-Expo" zu Gast im Gymnasium: Sie bot spannende Technik zum Experimentieren. Schulleiter Ralf Göken (von rechts) und Landtagsabgeordneter Christoph Eilers waren aufmerksame Beobachter. Foto: W. Siemer

Die "Road-Show" der "Ideen-Expo" zu Gast im Gymnasium: Sie bot spannende Technik zum Experimentieren. Schulleiter Ralf Göken (von rechts) und Landtagsabgeordneter Christoph Eilers waren aufmerksame Beobachter. Foto: W. Siemer

Auf ihrer Werbetour für die Anfang Juli in Hannover auf dem Messegelände stattfindende "Ideen-Expo" machte ein Team der Veranstalter am Montag in Löningen am Copernicus-Gymnasium als einziger gymnasialer Station im Kreis Cloppenburg Halt. Einen Vormittag lang hatten die jungen Frauen und Männer ab dem 11. Jahrgang Gelegenheit, spannende Technik im Mitmach-, Erlebnis- und Informationsmodul auszuprobieren. Anfang Mai sind die jungen naturwissenschaftlichen Werber auch an der BBS Technik in Cloppenburg zu Gast.

Schulleiter Ralf Göken dankte Koordinator Harald Sonnefeld als Verantwortlichem für die Organisation und dem Cappelner Landtagsabgeordneten Christoph Eilers (CDU) für die Vermittlung des Gastspiels. "Das Ziel der Initiatoren, bei jungen Menschen ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass sie durch Engagement und berufliche Arbeit in diesem Schlüsselbereich unser aller Zukunft mitgestalten, unterstütze ich gerne nach besten Kräften", so der Landespolitiker.

"Als einzige Schule im Kreis mit dem verliehenen Prädikat 'MINT-freundlich' freuen wir uns natürlich sehr über den Besuch", so Göken. MINT steht für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Schwerpunkt der Fächer Mathematik, Informatik, Biologie, Chemie, Physik (und Technik). Auch die Schule habe das Ziel, junge Menschen für Naturwissenschaft und Technik zu begeistern, da diese eine der zentralen Säulen für die Leistungsfähigkeit der Gesellschaft und Wirtschaft sei, so der Oberstudiendirektor. Ziel der Schule sei, Schüler zu befähigen, nach dem Abitur ein mathematisch-naturwissenschaftlich-technisches Fach erfolgreich zu studieren.

"Ideen-Expo" wirbt für Besuch der Ausstellung

Die "Ideen-Expo", deren Name sich an die Weltausstellung "Expo 2000" in Hannover anlehnt, ist eine 2007 gegründete Initiative von Politik und Wirtschaft mit dem Ziel, junge Menschen für Naturwissenschaften und Technik zu begeistern. Dabei werden rund 600 Mitmach-Exponate geboten. Mir der jetzt in Löningen am Copernicus-Gymnasium gastierenden sogenannten "Road-Show" werben die Organisatoren auf 180 Veranstaltungen in ganz Niedersachsen, vor allem an Schulen, für die in Deutschland einzigartige Veranstaltung Anfang Juli auf dem Messegelände der Landeshauptstadt. Sie bieten dort an mehreren Tagen jungen Leuten die Möglichkeit, innovative Exponate und Technik auszuprobieren und dabei die Bedeutung dieses Bereichs zu entdecken.

Als Exponat mit dabei war in Löningen unter anderem der "Robot Code". Die Oberstufenschüler erhielten Einblick in die Robotik, indem sie selbst die Bewegung eines Roboterarms programmieren durften. War der Code korrekt geschrieben, erfüllte der kleine Roboter seine Aufgabe und transportierte einen Würfel oder schoss kleine Kugeln ab. Ein weiteres Mitmachexponat war der "Laser Maze", bei dem ein Laser so navigiert werden konnte, dass eine ununterbrochene Kommunikation ermöglicht und eine Aktion ausgelöst wurde.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Löninger Gymnasiasten begeistern sich für Naturwissenschaften - OM online