Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Löninger Verbände laden zum Speed-Dating mit den Landtagskandidaten ein

Eine Wahlkampfveranstaltung der anderen Art findet am 12. September (Montag) im Forum Hasetal statt: Die katholischen Verbände laden zur 8. Auflage des Speed-Datings mit den Landtagskandidaten ein.

Artikel teilen:
Bringen sich in Stellung: Die fünf Landtagskandidaten im Wahlkreis Cloppenburg kommen am 12. September zum "Speed-Dating" nach Löningen. Foto: Wienken

Bringen sich in Stellung: Die fünf Landtagskandidaten im Wahlkreis Cloppenburg kommen am 12. September zum "Speed-Dating" nach Löningen. Foto: Wienken

Eine Wahlkampfveranstaltung der etwas anderen Art zur niedersächsischen Landtagswahl (9. Oktober) findet am 12. September (Montag) um 19.30 Uhr im Forum Hasetal in Löningen statt. Die katholischen Verbände der St.-Vitus-Gemeinde, das Bildungswerk Löningen, das Stadtmarketing und die Stadt laden alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein. Für die 8. Auflage des "Sozialpolitischen Forums" des Katholischen Arbeitnehmerverbandes (KAB), der Kolpingsfamilie, der Frauengemeinschaft und des Bildungswerkes ist es Organisator Thomas Kastler gelungen, alle fünf Landtagskandidaten im Wahlkreis Cloppenburg für eine Diskussionsveranstaltung zu gewinnen.

"Es freut uns natürlich ganz besonders, dass alle Bewerber zu dieser einzigartigen Veranstaltung im Wahlkreis kommen werden", so Kastler. Zugesagt haben der SPD-Kandidat Jan Oskar Höffmann aus Cloppenburg, der CDU-Landtagsabgeordnete und Kandidat Christoph Eilers aus Cappeln, der Grünen-Bewerber Stephan Christ aus Cloppenburg, Tom Dobrowolski aus Löningen als Kandidat der Linken und der FDP-Bewerber Yilmaz Mutlu. Auch Löningens Bürgermeister Burkhard Sibbel hat sein Kommen zugesagt und wird ein paar einführende Worte sprechen.

"Wir haben die Diskussion mit den Kandidaten in den Mittelpunkt unserer Veranstaltung gestellt, um nach Möglichkeit keine dozierenden Vorträge zu haben", beschreibt Thomas Kastler das Konzept. Er selbst leitet das Sozialpolitische Forum seit vielen Jahren. Diese Art der Kommunikation sei das, was die Wähler wollten, betont Kastler. Deshalb eigne sich das Format des Speed-Datings am besten, da es sonst auch bei Kennenlern-Veranstaltungen Anwendung finde.

Kandidaten stehen an je fünf Tischen für Fragen und Diskussionen zur Verfügung

Die Teilnehmer sind eingeladen, an fünf Tischen im Forum Hasetal Platz zu nehmen. Dort stehen dann die Landtagskandidaten der Parteien für Diskussionen und Fragen zur Verfügung. In insgesamt fünf Runden gibt es für die Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, mit jedem einzelnen von ihnen ins Gespräch zu kommen. Begleitet wird das Ganze von einem Diskussionsleiter und Moderator – unter anderem wird MT-Redakteur Georg Meyer mit von der Partie sein. Nach jeder Runde gehen die Kandidaten einen Tisch weiter. "So können wir sicherstellen, dass am Ende alle Besucher und Bewerber die Möglichkeit hatten, untereinander verschiedene Themen zu diskutieren", meint Thomas Kastler.

In diesem Zusammenhang rufe er alle Bürger auf, die Gelegenheit zu nutzen, sich selbst eine Meinung zu bilden. Schließlich stehe am 9. Oktober eine wichtige politische Entscheidung in Niedersachsen an, betont Kastler.

Die katholischen Verbände haben es sich zur Aufgabe gemacht, mit ihrem "Sozialpolitischen Forum", Beiträge zur Information und politischen Willensbildung in allen wichtigen gesellschaftlichen Fragen zu liefern, so die Veranstalter. Zu den prominentesten Gästen, die in den vergangenen Jahren Rede und Antwort standen, gehörten unter anderem der frühere Bremer Bürgermeister Henning Scherf, der nordrhein-westfälische Arbeitsminister und bekannte CDA-Repräsentant, Karl-Josef Laumann, oder der Theologe und Sozialethiker Prof. Dr. Friedhelm Hengsbach.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Löninger Verbände laden zum Speed-Dating mit den Landtagskandidaten ein - OM online