Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Lindemann übernimmt SPD-Vorsitz in Neuenkirchen-Vörden

Andreas Frankenberg verzichtete bei der Mitgliederversammlung der Genossen auf eine erneute Kandidatur als Vorsitzender. Im Vorstand arbeitet er fortan als Beisitzer mit.

Artikel teilen:
Ein großes Gremium: Den SPD-Vorstand bilden (von links) Jürgen Bitter, Georg Helm, Hermann Schütte, Christoph Otte, Jürgen Eichler, Günter Plohr, Martin Lindemann, Thomas Scheibler, Marianne Frankenberg, Andreas Frankenberg, Dirk Harke und Nicole Karadag. Foto: Lammert

Ein großes Gremium: Den SPD-Vorstand bilden (von links) Jürgen Bitter, Georg Helm, Hermann Schütte, Christoph Otte, Jürgen Eichler, Günter Plohr, Martin Lindemann, Thomas Scheibler, Marianne Frankenberg, Andreas Frankenberg, Dirk Harke und Nicole Karadag. Foto: Lammert

Führungswechsel im SPD-Ortsverein Neuenkrichen-Vörden: Bei ihrer Mitgliederversammlung am Freitag im Hotel Fehrenkamp in Hörsten wählten die Genossen Martin Lindemann zu ihrem neuen Vorsitzenden.

Andreas Frankenberg, der zehn Jahre lang an der Spitze der örtlichen Sozialdemokraten gestanden hatte, verzichtete auf eine erneute Kandidatur, nachdem er im Gemeinderat den Fraktionsvorsitz übernommen hat und zudem neuer stellvertretender Ratsvorsitzender ist.

Komplett aus dem Vorstand schied Gerd Lohaus aus, der die Kasse zwölf Jahre lang verwaltet weiter.

Zum Vorstand gehören zehn Beisitzer

Neben Martin Lindemann gehören dem Vorstand an als stellvertretende Vorsitzende Thomas Scheibler und Günter Plohr, als neue Schriftführerin Nicole Karadag, als Kassenwartin die bisherige Schriftführerin Marianne Frankenberg sowie als Beisitzer Jürgen Bitter, Helga Globisch, Birgit Fischer, Jürgen Eichler, Hermann Schütte, Georg Helm, Torsten Adam, Christoph Otte, Andreas Frankenberg und Dirk Harke. Die Kasse werden Gerd Lohaus und Ralf Bürger prüfen.

Der neue Vorsitzende begründete die deutlich gestiegene Zahl der Beisitzer mit dem Hinweis, die Arbeit im Vorstand solle zukünftig auf mehr Mitglieder verteilt werden. Sein Ziel sei es, Ideen vieler Sozialdemokraten zusammenzufassen.

SPD plant 2022 Bürgerforen oder -stammtische

Unter anderem plane der Vorstand im kommenden Jahr Bürgerforen oder offene Stammtische, um mit den Menschen in der Gemeinde ins Gespräch zu kommen.

Mit Blick auf den neuen, am vergangenen Dienstag konstituierten Rat erklärte Andreas Frankenberg als Vorsitzender der SPD/FDP-Fraktion: "Wir werden in den kommenden fünf Jahren hart zu arbeiten haben." Da keine Partei eine absolute Mehrheit im Rat habe, könnte es der gemeinsamen Fraktion der Sozialdemokraten mit Mirko Huesmann von FDP leichter fallen, ihre Projekte durchzusetzen.

Manche diese Themen seien bereits angestoßen wie etwa die Einrichtung einer Mobilitätsstation oder ein Mehrgenerationenplatz. Als Überraschung wertete es der Astruper, dass die CDU bei der Wahl der Ausschussvorsitze sich dieses Mal auch den des Sozialausschusses gegriffen habe. Im Gegenzug stelle die SPD dafür den Vorsitzenden des Bauausschusses.

"Mir ist ein Stein vom Herzen gefallen."Andreas Frankenberg, Fraktionsvorsitzender

Die Wahl seines Parteifreundes Hermann Schütte zu stellvertretenden Bürgermeister kommentierte Andreas Frankenberg mit den Worten: "Mir ist ein Stein vom Herzen gefallen." Die Resonanz in der Bevölkerung auf diese Wahl sei sehr positiv.

Dank und Ehrungen: Der Vorstand zeichnete aus (von links) Gerd Lohaus, Jürgen Bitter, Jürgen Eichler, Ralf Bürger, Ingrid Geweke, Nicole Karadag, Günter Plohr und Thomas Scheibler. Foto: LammertDank und Ehrungen: Der Vorstand zeichnete aus (von links) Gerd Lohaus, Jürgen Bitter, Jürgen Eichler, Ralf Bürger, Ingrid Geweke, Nicole Karadag, Günter Plohr und Thomas Scheibler. Foto: Lammert

Ehrungen gab es während der Versammlung für Thomas Scheibler, Jürgen Bitter und Günter Plohr (alle seit zehn Jahren SPD-Mitglieder), Ralf Bürger (40 Jahre) und Ingrid Geweke (50 Jahre). Mit Präsenten dankte der Ortsverein den ausgeschiedenen Ratsmitgliedern Jürgen Eichler und Nicole Karadag für ihr Engagement in den vergangenen fünf Jahren..

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Lindemann übernimmt SPD-Vorsitz in Neuenkirchen-Vörden - OM online