Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Lauterbach muss zurücktreten

Thema: Der Bundestag lehnt die Impfpflicht ab 60 ab – Die Ampel steht vor einem Scherbenhaufen. Mittendrin: der Gesundheitsminister.

Artikel teilen:

Karl Lauterbach bleibt eigentlich nur noch der Rücktritt. Der SPD-Gesundheitsminister mit dem neuerdings fatalen Hang, Entscheidungen nicht in den zuständigen politischen Gremien, sondern in Talkshows zu verkünden, ist der ganz große Verlierer der Abstimmung im Deutschen Bundestag über die nun gescheiterte Impfpflicht für die Bürger, die über 60 Jahre sind.

Wie hatte Lauterbach doch in den vergangenen Monaten für die Impfpflicht schon ab 18 getrommelt, welche Schreckensszenarien hatte er an die Wände gemalt, wenn es die Impfpflicht nicht geben sollte. Der Beobachter musste, wenn er dem Professor lauschte, den Eindruck gewinnen, das Land taumelt dem Abgrund entgegen und ist unrettbar verloren, sollte es sich nicht doch noch auf den einzig wahren Weg besinnen.

All das hat, seit 12.43 Uhr am Donnerstag ist es bekannt, nichts genutzt. Es half nicht einmal, dass Kanzler Scholz sogar Außenministerin Baerbock von der Tagung der Nato-Außenminister aus Brüssel weg zur Corona-Abstimmung in den Bundestag beorderte, was manch politischer Beobachter ob des Pulverfasses Ukraine zu Recht kopfschüttelnd zur Kenntnis nahm.

Da sich aber die Lauterbach'sche Schwarzmalerei nicht mal bei allen Mitgliedern der eigenen Fraktion sowie der beiden anderen Fraktionen der Ampel-Koalition verfangen hat, hat er jeglichen Rückhalt als Minister verloren. Trotzdem wird er wahrscheinlich nicht den Hut nehmen. Irgendwie wird es der einst von den Medien wesentlich mit ins Amt gehypte Lauterbach schaffen, politisch als Minister zu überleben. Leider.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Lauterbach muss zurücktreten - OM online