Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

(Landtags-) Wahlkampf mit Mehrwert

Kolumne: Das Leben als Ernstfall – Der Wahlkampf zur Landtagswahl beginnt. Man kann sich darüber ärgern, man kann es mit Humor oder auch ernst nehmen. Vor allem Letzteres lohnt sich.

Artikel teilen:

Endlich Wahlkampf. Mehr als ein Jahr ist es jetzt her, dass die Städte und Gemeinden zur Kommunal- und zur Bundestagswahl vollgepflastert waren mit Bildern mehr oder weniger bekannter Menschen und mit zumeist recht sinnbefreiten, dafür aber umso größer gedruckten Aussagen und Schlagworten. Jetzt endlich kehren die Farben Rot, Blau, Gelb und Grün ins Grau des Alltags zurück, jetzt endlich kann gerätselt, geschimpft und gelacht werden. Nicht jeder Wahlkampfslogan erschließt sich schließlich sofort, nicht jede Wahlkampfaussage kann man bei näherer Betrachtung ernst nehmen, nicht jedes Bild ist wirklich gelungen. Ein Fest für Wortklauber, Designfreaks und selbsternannte Kommunikationsexperten.

Auch Sparfüchse finden positive Aspekte am politischen Wettbewerb um Aufmerksamkeit und Bekanntheit. Der Vorrat an Flaschenöffnern, Feuerzeugen, Blöcken und Kugelschreibern neigt sich nämlich bedrohlich dem Ende zu. Und falls es nicht schon zu spät ist: Fliegenklatschen wären in diesem Jahr echt sinnvoll. So wichtig Wespen auch sein mögen, im Bier oder auf dem Käsebrot – Marmelade scheint bei den Tieren out zu sein – hat man sie dann doch nicht so gerne. Auch Grillzangen, solarbetriebene Handventilatoren und kleine LED-Leuchten für den Terrassentisch wären in diesem Sommer echte Renner. Ich mein' ja nur, falls irgendwo noch Budget übrig ist.

"Ganz im Ernst: Ich freue mich auf den Wahlkampf."Heiner Stix

Nicht zuletzt bietet so ein Wahlkampf jenseits seiner unterhaltsamen Seite auch einen echten Mehrwert. Der besteht darin – und das ist jetzt tatsächlich ohne jede Ironie gemeint –, die um Stimmen werbenden Kandidatinnen und Kandidaten treffen und mit ihnen ins Gespräch kommen zu können. Denn wer sich als interessierter Wähler am Wahlkampfstand vorurteilsfrei und ernsthaft auf ein Gespräch einlässt, erlebt im Normalfall intelligente Menschen, die ihre Positionen mit guten Argumenten darlegen können und klar beschreiben, wie sie bestimmte Ziele erreichen wollen.

Die sind sich im Übrigen ziemlich ähnlich – alle Parteien haben den Ärztemangel im ländlichen Raum, den Abbau der Bürokratie, Schulpolitik, das Rentensystem, Klima, Umwelt und Energiewende auf dem Programm. Der Unterschied findet sich bei den Wegen zum Ziel, und die erfährt man erst auf Nachfrage. „Wie“ und „warum“ sind deshalb die wichtigsten Begriffe im Gespräch mit Kandidatinnen und Kandidaten. Eine Diskussion allerdings ist sinnlos, denn ein Wahlkämpfer wird sich nicht umstimmen lassen.

Einer OM-Online-Umfrage zufolge wollen sich derzeit noch rund 30 Prozent der Wählerinnen und Wähler „im Wahlkampf überzeugen lassen“. Als denn: raus auf die Straße, ran an die Kandidierenden, fragen, zuhören, nachfragen! Und dann entscheiden. Ganz im Ernst: Ich freue mich auf den Wahlkampf.


Zur Person:

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

(Landtags-) Wahlkampf mit Mehrwert - OM online