Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Landesschülerrat fordert Umdenken bei Prüfungen

Die Debatte um den Unterricht, schriftliche Arbeiten und den Infektionsschutz an Schulen in Corona-Zeiten läuft weiter auf Hochtouren. Schulen gelten derweil nicht als Hotspots.

Artikel teilen:
Maske am Haken – große Abstände: So wünscht sich der Landesschülerrat eine Prüfungssituation beim schriftlichen Abitur. Foto:  dpa / Murat

Maske am Haken – große Abstände: So wünscht sich der Landesschülerrat eine Prüfungssituation beim schriftlichen Abitur. Foto: dpa / Murat

Schulen in Niedersachsen gelten nicht als Corona-Hotspots – bislang. Das hat Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) in einem Grußwort zum aktuellen Leitfaden "Schule in Corona-Zeiten" erneut betont, der am Freitag an die Schulen im Land verschickt wurde.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Landesschülerrat fordert Umdenken bei Prüfungen - OM online