Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Land gibt Geld für Haltestellen und Busse

Bezuschusst werden auch Projekte im Landkreis Vechta. Dazu zählt ebenso die Parkanlage am Vechtaer Bahnhof.

Artikel teilen:
Die Grunderneuerung von Bushaltestellen ist eines der Ziele des Förderprogramms. Symbolfoto: Chowanietz

Die Grunderneuerung von Bushaltestellen ist eines der Ziele des Förderprogramms. Symbolfoto: Chowanietz

Das Land Niedersachsen stockt die Förderung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in diesem Jahr erheblich auf. Nach 95,6 Millionen Euro an Zuschüssen im Jahr 2020 gibt es 2021 eine Förderung von 157 Millionen Euro. Bezuschusst werden laut der vom Wirtschaftsministerium in Hannover am Freitag veröffentlichten Liste auch Projekte im Landkreis Vechta.

Dazu zählen: Die Stadt Vechta erhält für die Erweiterung der P+R-Anlagen am Bahnhof 127.307 Euro. Die voraussichtlichen Gesamtkosten liegen bei 242.000 Euro. Für die Grunderneuerung oder den Neubau von Haltestellen gibt es Geld für Bakum (66.000 Euro), Neuenkirchen-Vörden (174.000 Euro), Damme (84.000), Dinklage (109.725 Euro) und Lohne (99.332 Euro).

Für die Beschaffung von jeweils einem Omnibus erhalten zwei Firmen einen Zuschuss. Dabei handelt es sich um „A. Friedt“ in Goldenstedt (104.000 Euro) und um „Schomaker Reisen“ in Lohne (88.740 Euro).

Eine Entscheidung über die Förderung der Buslinie Vechta-Cloppenburg steht laut Ministerium noch aus.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Land gibt Geld für Haltestellen und Busse - OM online