Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Land bereitet Schulen für Aufnahme geflüchteter Kinder vor

Die geflüchteten Kinder und Jugendlichen sollen die Schulen als einen sicheren Ort wahrnehmen. Oberstes Ziel sei es, Ausgrenzung und Stigmatisierung zu verhindern.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Das niedersächsische Kultusministerium bereitet die Schulen im Land auf die Aufnahmen von vor dem Krieg geflüchteter Schülerinnen und Schülern aus der Ukraine vor. Dazu schickten das Ministerium und die Regionalen Landesämter für Schule und Bildung am Donnerstag nach eigenen Angaben Informationen an Schulleitungen und Lehrkräfte. In den Informationsschreiben geht es etwa um den Umgang mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen aus dem Kriegsgebiet, um Lösungsansätze für Konflikte zwischen Schülern mit ukrainischer und russischer Herkunft sowie um die Einbeziehung traumapädagogischer Konzepte.

„Mit diesen Hinweisen möchten wir unsere Lehrkräfte proaktiv stärken und in ihrer Handlungssicherheit unterstützen“, teilte Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) mit. Noch sei nicht absehbar, in welchem Maß geflüchtete Familien in Niedersachsen Schutz suchen werden - und damit auch Integration und Bildung. Da aber außer Frage stehe, dass es passieren werde, sollten Lehrkräfte mit den Dokumenten darauf vorbereitet werden, sagte Tonne in der Mitteilung.

Die geflüchteten Kinder und Jugendlichen sollen die niedersächsischen Schulen als einen sicheren Ort wahrnehmen, wie das Ministerium weiter mitteilte. Bei Bedarf könnten sich Schulen und auch Eltern jederzeit an die schulpsychologische Beratung wenden. Die Schulpsychologie bei den Schulämtern berate und unterstütze sowohl die Geflüchteten wie auch alle andere Schülerinnen und Schüler, hieß es. Oberstes Ziel sei es, Ausgrenzung und Stigmatisierung zu verhindern.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Land bereitet Schulen für Aufnahme geflüchteter Kinder vor - OM online