Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kuriose Überraschung: Wer die VCD sucht, landet bei der SPD

Vechtaer Christdemokraten fordern Freigabe der Internetseite. SPD-Fraktionschef Schaffhausen: "Das war von meiner Seite ein kleiner Spaß."

Artikel teilen:
Wer den Begriff „vechtaerchristdemokraten.de“ im Internetbrowser eingibt, wird automatisch zur Domain „spd-vechta.de“ weitergeleitet. Die Seite liegt schon seit längerer Zeit brach, Inhalte sind hier aktuell nicht zu finden. Foto: Speckmann  

Wer den Begriff „vechtaerchristdemokraten.de“ im Internetbrowser eingibt, wird automatisch zur Domain „spd-vechta.de“ weitergeleitet. Die Seite liegt schon seit längerer Zeit brach, Inhalte sind hier aktuell nicht zu finden. Foto: Speckmann  

Die eigene Internetseite ist ein wichtiges Instrument, um sich der breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Das wissen nicht nur Unternehmen und Vereine, sondern auch Parteien. Als sich die Vechtaer Christdemokraten (VCD) mit ihrem digitalen Auftritt beschäftigen, gibt es eine kuriose Überraschung. Ihr Name ist bereits im weltweiten Netz registriert. Hinter der Domain steckt, wie sich nach einigen Recherchen herausstellt, die SPD Vechta.

In einem offenen Brief an den SPD-Fraktionschef im Vechtaer Stadtrat, Sam Schaffhausen, äußert die parteiunabhängige Wählervereinigung jetzt ihre Verwunderung. Vorsitzender Stephan Sieveke und seine Mitstreiter weisen darauf hin, dass bei Eingabe des Begriffes „vechtaerchristdemokraten.de“ im Internetbrowser automatisch eine Weiterleitung zur Adresse „spd-vechta.de“ erfolgt.

Wie VCD-Vertreter Marcel Sordon auf Nachfrage erklärt, sei das Problem im Mai dieses Jahres zum Vorschein gekommen, als die Wählervereinigung mit Blick auf die Kommunalwahlen im September neben ihrem bereits bestehenden Facebook-Profil über eine zusätzliche digitale Präsenz nachgedacht habe. Über eine eigene Internetseite verfügt die VCD bisher nicht.

Sam Schaffhausen ist Inhaber der Domain

Weil der eigene Name bereits vergeben ist, hat die VCD eine Auskunft bei der „Denic“ eingeholt. Dort sind alle Domains mit der Länderkennung „de“ registriert. Damit ist sichergestellt, dass es jede Bezeichnung nur einmal gibt. Die Antwort der zentralen Verwaltungsstelle liefert einen weiteren Hinweis auf die SPD: Inhaber der Internetseite ist Sam Schaffhausen aus Vechta.

Die Wählervereinigung ist davon überzeugt, dass die Namensrechte für „Vechtaer Christdemokraten“ bei ihr liegen. Sie bittet Schaffhausen um Freigabe der Internetseite und Erklärung der Beweggründe für die ihrer Auffassung nach missbräuchliche Registrierung. Abschließend erfolgt der Hinweis, "dass wir rechtliche Schritte einleiten werden, sollte die Domain nicht innerhalb von 7 Tagen nach Veröffentlichung dieses Schreibens freigegeben werden".

VCD soll die Nutzungsrechte bekommen

Schaffhausen bestätigt auf Nachfrage die Registrierung der Domain: „Das war von meiner Seite ein kleiner Spaß“, erklärt der SPD-Fraktionschef schmunzelnd. Er habe die Anmeldung bereits im Oktober 2018 vorgenommen und eine Weiterleitung zur Internetseite seiner eigenen Partei aktiviert. Deren Adresse hat sich im Folgejahr geändert, sodass die Seite „spd-vechta.de" inzwischen brach liegt. Inhalte sind hier nicht mehr zu finden.

Die Aktion sei damals wohl gar nicht von der VCD bemerkt worden und dann in Vergessenheit geraten, so Schaffhausen weiter. Er finde es schade, dass die Wählervereinigung jetzt mit einem offenen Brief reagiere, anstatt das Gespräch zu suchen, zumal schon vor der Anfrage bei der „Denic“ ein Hinweis auf die SPD bestanden habe. „Das ist Wahlkampf“, meint der Fraktionschef. Die VCD begründet ihre Vorgehensweise mit der "bestmöglichen Transparenz", die sie in ihrem Wahlprogramm den Bürgern versprochen habe.

An der Internetseite will Schaffhausen nicht weiter festhalten. Er hat am Freitag auf Nachfrage ankündigt, den Kontakt zum VCD-Vorsitzenden Sieveke suchen zu wollen, um die Zugangsdaten oder Nutzungsrechte für die Internetseite zur Verfügung zu stellen, damit eine reibungslose Übertragung an die Wählervereinigung möglich sei. „Sie können gerne die Domain haben.“

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kuriose Überraschung: Wer die VCD sucht, landet bei der SPD - OM online