Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kunstrasen, Flutlicht, Schießstand: Landkreis Cloppenburg will Investitionen der Vereine fördern

Auch die Nutzung der Sportschule Lastrup wird weiter mit Geldern des Kreises bezuschusst. Hier finden Sie eine Übersicht über die anstehenden Projekte.

Artikel teilen:
Kunstrasenplatz kommt: Der SV Hansa Friesoythe kann sich über Geld vom Landkreis freuen. Symbolbild: dpa

Kunstrasenplatz kommt: Der SV Hansa Friesoythe kann sich über Geld vom Landkreis freuen. Symbolbild: dpa

Die Haushaltslage des Landkreises ist in diesem Jahr ungewohnt angespannt. Der Kreistag hat erst jüngst eine deutliche Neuverschuldung beschlossen. Trotzdem will die Kreispolitik nicht darauf verzichten, Sport und anderes Engagement in der Freizeit mit Geldern zu unterstützen. Bei der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Kultur und Freizeit des Kreistages empfahlen die Mitglieder daher einstimmig eine Reihe von Zuschüssen für Bauvorhaben von Sportvereinen. Auch die Finanzierung von Aufenthalten in der Sportschule Lastrup wurde angepasst.

Dem müssen jeweils der nicht-öffentlich tagende Kreisausschuss oder der Kreistag noch zustimmen. Das dürfte aber wegen der jetzigen einstimmigen Voten nur noch Formsache sein. Zunächst ein Überblick über die empfohlenen Zuschüsse:

  • Knapp 300.000 Euro für einen Kunstrasenplatz auf dem Gelände der Realschule Friesoythe durch die Gemeinschaft Friesoyther Fußballvereine (vertreten durch den SV Hansa Friesoythe)
  • Gut 54.000 Euro für den Bau eines Schießstandes durch die Schützenkameradschaft Bollingen-Bibelte
  • Gut 24.000 Euro erhält der SC Sternbusch 1983 für die Sanierung von Umkleidekabinen und Sanitäranlagen
  • Knapp 14.000 Euro für die Umrüstung des Fluchtlichts auf LED beim SV SW Lindern v. 1922
  • Gut 12.000 Euro für die Umstellung des Fluchtlichts auf LED im Bürgermeister-Elsen-Stadion und in der BIB Arena des SV Bösel
  • Knapp 6500 Euro für die Umstellung der Hallen- und Stallgassenbeleuchtung auf LED beim Reit- und Fahrverein Cloppenburg
  • Gut 6000 Euro für die Sportfreunde Sevelten für den Bau einer Flutlichtanlage und den Austausch der Beleuchtung auf LED auf dem Trainingsplatz in Sevelten
  • Knapp 4500 Euro für den Kauf einer Heizung durch den SV Scharrel
  • Gut 3500 Euro für den Kauf einer Beregnungsanlage für ein Fußballfeld des SV Scharrel
  • Knapp 4000 Euro für Pflasterarbeiten des SV Hansa Friesoythe

Sportschule Lastrup: Kreis bezuschusst die Nutzung

Voraussetzung für die Auszahlung dieser Zuschüsse ist in der Regel, dass die jeweiligen Kommunen ebenfalls einen Zuschuss gewähren.

Daneben soll der Kreistag, wenn es nach dem Freizeitausschuss geht, auch die Zuschüsse für Aufenthalte der Sportschule Lastrup neu regeln. Konkret geht es hierum: Wenn Sportvereine und andere Institutionen aus dem Landkreis Cloppenburg die Räume der Sportschule nutzen, zahlen sie hierfür einen Preis – aber nicht den vollen Preis, den die Sportschule abrechnet. Denn: Der Landkreis Cloppenburg zahlt einen Zuschuss. Dieser beträgt seit dem Jahr 2002 15,50 Euro für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sowie 7,50 für Erwachsene – zuzüglich der Höhe der Umsatzsteuer. Auch bei Anhebungen des Übernachtungspreises durch die Sportschule war der Zuschuss seit 20 Jahren nicht erhöht worden.

Der Kreistag muss dem noch zustimmen

Das soll sich nun ändern: Die Kosten für die Nutzung durch Vereine, Schulen und Institutionen aus dem Landkreis soll jetzt prozentual bezuschusst werden. Konkret: Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sollen Übernachtung und Vollverpflegung zu 40 Prozent bezuschusst werden. Für Erwachsene übernimmt der Landkreis 20 Prozent der Kosten. 

Den endgültigen Beschluss über diese Regelung fällt der Kreistag im Juli. Laut Beschlussvorlage der Kreisverwaltung sind die entsprechenden Gelder aber bereits im Haushalt eingeplant. Deshalb und aufgrund der reibungslosen Behandlung im Ausschuss wäre alles andere als eine Zustimmung des Kreistages eine große Überraschung.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kunstrasen, Flutlicht, Schießstand: Landkreis Cloppenburg will Investitionen der Vereine fördern - OM online