Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) kritisiert die "verdammte Defizitdebatte"

Der SPD-Kreisverband Vechta und SPD-Bundestagskandidat Alexander Bartz hatten den Minister zum virtuellen Treffen eingeladen. Zahlreiche Themen rund um Schule und Kinderbetreuung wurden angeschnitten.

Artikel teilen:
Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD). Foto: dpa/von Ditfurth

Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD). Foto: dpa/von Ditfurth

Von den Jüngsten in den Kindertagesstätten über die Schüler bis hin zum Einstieg in den Beruf: Geht es um den Nachwuchs in Niedersachsen, dann kommt dem Ministerium von Ressortchef Grant Hendrik Tonne (SPD) eine Schlüsselrolle zu. Der niedersächsische Kultusminister hatte jetzt die Einladung des SPD-Kreisverbandes Vechta sowie des Bundestagskandidaten der Partei im Wahlkreis 32 Cloppenburg/Vechta, Alexander Bartz, zum virtuellen Treffen mit Interessierten per Videokonferenz angenommen. Eineinhalb Stunden lang wurde er unter Moderation von Bartz von den örtlichen Genossen und Elternvertretern „gelöchert“, erklärte und diskutierte die aktuelle (Corona-)Situation in Kindergärten und Schulen. Im Gespräch mit OM-Online vertiefte Tonne danach einige Punkte.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) kritisiert die "verdammte Defizitdebatte" - OM online