Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kreisspitze kritisiert Hannover im Kampf gegen Corona

Mehr Flexibilität und weniger Bürokratie: Das wünschten sich der Vechtaer Landrat Winkel und Kreisrat Heinen von der Landespolitik. Doch stattdessen gab es wenig Spielräume und viele Vorschriften.

Artikel teilen:
Binnen elf Tagen einsatzbereit: Das Impfzentrum des Landkreises in Lohne. Inzwischen ist es Geschichte. Archivbild: Chowanietz

Binnen elf Tagen einsatzbereit: Das Impfzentrum des Landkreises in Lohne. Inzwischen ist es Geschichte. Archivbild: Chowanietz

Mehr Freiräume für Landkreise bei der Erfüllung der ihnen vom Land übertragenen Aufgaben in Ausnahmesituationen, mehr Flexibilität und weniger Bürokratie. All das sollte die Konsequenz aus der Corona-Zeit sein, fordert Landrat Herbert Winkel (CDU) in einem Bilanzgespräch der Verwaltungsspitze. Mit Blick auf den Kampf gegen die Pandemie befand Winkel: „Ich glaube schon, dass wenn wir mehr Freiheiten vor Ort gehabt hätten, wir noch besser damit klargekommen wären.“

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kreisspitze kritisiert Hannover im Kampf gegen Corona - OM online