Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kommunalwahl 2021: Die SPD Lohne will eine absolute Mehrheit der CDU verhindern

Die Sozialdemokraten werden jünger. Am Samstag stellt die Partei ihre Kandidaten auf. Einige altgediente Genossen werden dann auf der Liste fehlen. Doch es gibt auch Konstanten.

Artikel teilen:
Sie wollen den SPD-Ortsverein Lohne in die Zukunft führen: Der neue Vorsitzende Andreas Pund (rechts) und der neue Schriftführer Michael Heitmann stellen sich vor. Foto: Timphaus

Sie wollen den SPD-Ortsverein Lohne in die Zukunft führen: Der neue Vorsitzende Andreas Pund (rechts) und der neue Schriftführer Michael Heitmann stellen sich vor. Foto: Timphaus

Mit frischem Wind und neuen Gesichtern will die SPD Lohne in die heiße Phase vor der Kommunalwahl am 12. September (Sonntag) starten. Das hat der neue SPD-Ortsvorsitzende Andreas Pund während eines Pressegesprächs angekündigt. An dem Treffen nahm auch der neue Schriftführer Michael Heitmann teil, der bei dem Urnengang im Herbst voraussichtlich als jüngster SPD-Stadtratskandidat antreten wird. Die Sozialdemokraten halten am Samstag (8. Mai) ab 10.30 Uhr ihre Aufstellungsversammlung in der Betriebshalle des Busunternehmens Schomaker ab.

Wie Pund mitteilt, will die Partei mindestens 12 Kandidatinnen und Kandidaten ins Rennen um einen Platz im Lohner Stadtrat entsenden. „Wir werden deutlich jünger“, sagt er mit Blick auf die voraussichtliche Kandidatenliste, auf der altgediente Genossen wie Kurt Ernst oder Gerd Wulff fehlen werden.

Von den aktuellen SPD-Ratsmitgliedern treten Eckhard Knospe, Tobias Beckhelling, Evren Demirkol, Reinhard Mertineit und Peter Willenborg wieder an. Einzig Silvia Klee hat ihren Verzicht erklärt.

Andreas Pund ist neuer SPD-Ortsvorsitzender

Pund sagt, dass alle Parteien angesichts der Corona-Pandemie und ihrer Folgen für Wahlkampfveranstaltungen vor einer Herausforderung stehen. Für die Lohner Sozialdemokraten sei es wichtig, die Neulinge auf der Liste in der Stadt bekannt zu machen. "Social Media spielt natürlich eine größere Rolle als in früheren Jahren. Wir müssen sehen, wann wir wieder Aktionen in Präsenz durchführen können." Dem 34-Jährigen ist bewusst, dass ein Kommunalwahlkampf nicht allein über Social Media bestritten werden kann.

Pund ist Lohner. Seit mehr als 20 Jahren trainiert er Jugendmannschaften bei Blau-Weiß Lohne. Er arbeitet als Werkzeugmechaniker bei Berry Bramlage. In dem Unternehmen, in Lohne auf das Spritzgießen von Verpackungen spezialisiert, ist er Betriebsratsvorsitzender, Gesamtbetriebsrat und Konzernbetriebsrat. Er ist seit 2018 Mitglied im Vorstand des SPD-Ortsvereins Lohne und war bisher der Schriftführer.

Umwelt- und Klimaschutz sollen SPD-Themen sein

Michael Heitmann ist neu in der Führung der Sozialdemokraten. Er stammt ebenfalls aus Lohne. Er spielt Tenorsaxofon in der Stadtkapelle, ist bei den Instrumentalisten der Jugendwart. Der 24-Jährige studiert Mathematik und Biologie an der Universität in Vechta. Nach seinem Abschluss möchte Heitmann als Lehrer an einer Haupt- oder Realschule unterrichten.

Als das große Zukunftsthema, international wie lokal, bezeichnet Pund den Umwelt- und Klimaschutz. Er wolle dazu beitragen, dass die SPD Lohne in diesem Bereich weiter eine Führungsposition übernehme. Auch Heitmann ist dieses Thema ein persönliches Anliegen, er verzichtet privat auf ein Auto.

Ebenfalls als wichtig erachtet Pund die Digitalisierung. In einer Stadt mit einer so hohen Wirtschaftskraft wie Lohne dürfe die Gefahr für Arbeitsplätze nicht unterschätzt werden. „Wir müssen das Thema in die richtigen Bahnen lenken.“ Der Wandel bringe aber auch Vorteile. So fordert der SPD-Vorsitzende den Einsatz digitaler Mittel, um für mehr Transparenz im Stadtrat zu sorgen – Stichwort Livestream. "Wir müssen es den Bürgern so einfach wie möglich machen, politische Diskussionen zu verfolgen", sagt Pund.

Wahlprogramm ist voraussichtlich im Juni fertig

Transparenz und Bürgerbeteiligung fordert er auch der Zukunft der Innenstadt. Mit Blick auf den demografischen Wandel müsse Lohne Strategien entwickeln, um die Stadt für Familien attraktiv zu gestalten.

All diese Punkte sollen in das Wahlprogramm der SPD einfließen. Pund rechnet mit einer Fertigstellung nach der Aufstellung der Kandidatenliste – voraussichtlich im Juni. Gemeinsam will das Duo dafür kämpfen, dass die CDU ihre absolute Mehrheit im Stadtrat Lohne verliert. "Das wäre ein großer Erfolg, der durchaus möglich ist", sagt Pund.

Der OM online Podcast. Thema  der neuen Ausgabe sind Kunstrasenplätze im Oldenburger Münsterland. Welche Halme sind die besten, wie steht es um Ökologie und Nachhaltigkeit? Und was haben geschredderte Olivenkerne mit dem Thema zu tun?  Jetzt reinhören! 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kommunalwahl 2021: Die SPD Lohne will eine absolute Mehrheit der CDU verhindern - OM online