Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kommt Tempo 130 auf Autobahnen? Weil unterstützt Beschluss für Tempolimit

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil stellt sich hinter den Umweltminister-Beschluss. Der SPD-Politiker will sich in Berlin für das Tempo-Limit stark machen.

Artikel teilen:

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil unterstützt den Vorstoß der Umweltminister der Bundesländer für ein Tempolimit auf der Autobahn. "Den Beschluss der Umweltministerkonferenz im Hinblick auf ein Tempolimit halte ich für richtig", sagte der SPD-Politiker am Montag der Deutschen Presse-Agentur in Hannover. Die Minister hatten sich für die Geschwindigkeitsbegrenzung ausgesprochen, weil damit sowohl Sprit als auch klimaschädliche Treibhausgase gespart werden könnten. "Wir müssen Klimaschutz auch durch ein Tempolimit mit voranbringen", sagte Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) am Freitag.

Die Umweltministerkonferenz hatte sich am Freitag in Wilhelmshaven für ein Tempolimit ausgesprochen – aber keine konkrete Höchstgeschwindigkeit für Autobahnen genannt. Niedersachsens Umwelt- und Bau-Minister Olaf Lies favorisiert Tempo 130. Wie Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund (Grüne) sagte, gilt bei den Landesministern das Limit als "schnelle, effektive Maßnahme, um viele Millionen Liter Sprit und Tonnen CO2 im Jahr einzusparen". Es helfe dem Klimaschutz und mache unabhängiger von Ölimporten.

Treffen mit Verkehrsminister Wissing am Freitag

Am kommenden Freitag trifft sich Weil in Berlin mit Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP), der ein Tempolimit ablehnt. Das Thema werde bei dem Gespräch jedoch voraussichtlich "nicht vertieft behandelt", sagte Niedersachsens Regierungssprecherin mit Verweis auf den Koalitionsvertrag im Bund. Darin hatten SPD, Grüne und FDP kein Tempolimit vereinbart. Ministerpräsident Weil hat die Regelung jedoch bereits in den vergangenen Jahren unterstützt.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kommt Tempo 130 auf Autobahnen? Weil unterstützt Beschluss für Tempolimit - OM online