Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Knapp 500.000 Impfungen innerhalb einer Woche in Praxen

Mehr als 4700 Praxen in Niederachsen beteiligen sich an der Impfkampagne. Die verabreichten Impfdosen pro Woche haben jetzt einen Höchstwert erreicht.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Das Tempo bei den Corona-Schutzimpfungen in den niedersächsischen Arztpraxen zieht an. In der vergangenen Woche vom 5. bis 12. Dezember wurden dort knapp 500.000 Impfungen verabreicht - davon waren fast 443.000 Auffrischungsimpfungen, wie die Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) am Mittwoch mitteilte.

Den Angaben zufolge wurde damit ein Rekordwert erreicht. In der ersten Dezember-Woche hatte die KVN noch 393.000 Impfungen registriert. Inzwischen beteiligen sich laut dem Verband mehr als 4700 Praxen in Niedersachsen an der Impfkampagne. Neben Arztpraxen impfen etwa auch mobile Teams an vielen Orten.

Ärzte wegen möglichem Impfstoffmangel

Der KVN-Vorstandsvorsitzende Mark Barjenbruch sagte laut einer Mitteilung, die Zahlen belegten eindrucksvoll, dass die niedergelassenen Ärzte die «tragende Säule» der Impfkampagne seien. Mit Sorge sehen sie allerdings den von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) erkannten Impfstoffmangel.

«Der prognostizierte Impfstoffmangel wird das Impfengagement in den Praxen bremsen. Wir brauchen Transparenz in den Lieferketten und vor allem genügend Impfstoffe», betonte der stellvertretende KVN-Vorsitzende, Jörg Berling, laut einer Mitteilung. Die Auslieferungen der Impfstoffe müsse konstant und in vorbestellter Menge in den Praxen ankommen.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Knapp 500.000 Impfungen innerhalb einer Woche in Praxen - OM online