Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Keine Lobby, keine Bildung

Thema: Schulen öffnen wieder - Dennoch ist die coronakonforme Ausstattung in vielen Lehranstalten weiterhin nicht existent. Das ist armselig.

Artikel teilen:

Vielerorts, so auch in Niedersachsen, machen die Schulen ob der niedrigen Corona-Inzidenzzahlen wieder auf. Das ist prinzipiell gut, denn die Pandemie hat gezeigt, dass der zuvor im allgemeinen Digitalisierungs-Wahn als antiquiert dargestellte Präsenzunterricht sehr wohl seine Daseinsberechtigung behält. Mädchen wie Jungen lernen halt in Gemeinschaft, also von Angesicht zu Angesicht, besser als über stotternde Zoom-Konferenzen.

Zur Einordnung: Für viele Schülerinnen und Schüler gibt es in diesen Tagen das erste Wiedersehen in kompletter Klassenstärke seit mehr als fünf Monaten. Zwar gelten weiterhin Hygieneregeln, Maskenpflicht in bestimmten Bereichen und Testpflicht. Aber daran haben sich die meisten Wissenshungrigen im Gegensatz zu manch älterem Wissensverweigerer längst gewöhnt. Kurzum: Die junge Generation hat sich diese Rückkehr zu einer Art von Normalität verdient.

In einem reichen Land, das Milliarden von Euro im Gießkannensystem an die Wirtschaft ausschüttet, sollte doch mittlerweile jede Schule coronakonforme Sanitärräume und halbwegs schnelle WLAN-Netze haben"Normann Berg, Reporter OM Medien 

Nicht verdient haben sie dagegen, wie Staat und Gesellschaft bisweilen mit ihnen umgehen. Seit fast eineinhalb Jahren bestimmt Corona den Schulalltag. In einem reichen Land, das Milliarden von Euro im Gießkannensystem an die Wirtschaft ausschüttet, sollte doch mittlerweile jede Schule coronakonforme Sanitärräume und halbwegs schnelle WLAN-Netze haben, jeder Klassenraum mit Luftfiltern und Spuckschutzwänden ausgestattet sowie Schulbusse in ausreichender Zahl vorhanden sein. Pustekuchen.

Wenig bis gar nichts ist seit März vergangenen Jahres passiert. Warum ist das so? Weil die etwa elf Millionen Schülerinnen und Schüler in Deutschland im Gegensatz zur Auto-, Luftfahrt- und Tourismusindustrie nicht Hunderte von hochbezahlten Lobbyisten haben, die den Regierenden tagaus, tagein die Ohren volljammern.
Ohne Lobby ist offenbar das Recht auf Bildung, die diesen Namen verdient, außer Kraft gesetzt. Wie armselig ist das denn.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Keine Lobby, keine Bildung - OM online