Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kein Zaun der Welt wird Flüchtlingswellen verhindern können

Thema: Umgang mit Bootsmigranten in Europa – Man könnte meinen, viele europäische Ländern hätten nichts aus der Flüchtlingskrise 2015 gelernt. Stattdessen bieten sie zynischen Populismus.

Artikel teilen:

Der Brexit sollte eigentlich die Flüchtlingswelle über den Ärmelkanal beenden, versprach der damalige Premierminister Boris Johnson seinerzeit großspurig. Das Gegenteil ist eingetreten. Mehr Flüchtlinge als je zuvor haben in diesem Jahr versucht, den Ärmelkanal zu überqueren und ihr Glück in Großbritannien zu versuchen. Populismus hat eben noch nie ein Problem wirklich gelöst.

Dass der britische Staatssekretär für Einwanderung jetzt betont, Einwanderer hätten keinen Anspruch auf ein „Hotel Britannien“, ist widerlich und zynisch angesichts der völlig überfüllten Flüchtlingslager in Europa. Keiner dieser Menschen ist geflüchtet, um hinterher in Saus und Braus leben zu wollen, aber eine Perspektive in Freiheit und auch mit etwas Wohlstand möchte doch jeder Mensch gerne haben.

"Kein Zaun der Welt wird Flüchtlingswellen verhindern können."Stefan Freiwald

Auch im Rest Europas haben sie wenig gelernt aus der Flüchtlingswelle 2015. Statt zusammen zu überlegen, wie sie Menschen der Dritten Welt in deren Heimat zu einer Perspektive verhelfen und kriminellen Schleusern weltweit den Kampf ansagen, ziehen die Staaten einfach noch höhere Zäune an ihren Außengrenzen und unterstützen sogar die Küstenwache des Unrechtsregimes in Libyen, damit ja niemand nach Europa einwandert. Auch das ist zynisch und nicht besonders schlau. Denn kein Zaun der Welt wird Flüchtlingswellen verhindern können.

Ebenso zynisch ist das Vorgehen der neuen ultrarechten italienischen Regierung, die Flüchtlingsorganisationen und ihre Schiffe loswerden möchte, anstatt endlich gemeinsam in der EU die Ursachen der Migration anzupacken.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kein Zaun der Welt wird Flüchtlingswellen verhindern können - OM online