Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kardinal-von-Galen-Halle soll ab Sommer 2022 saniert werden

Die Sportstätte an der Dinklager Grundschule soll renoviert und erweitert werden. Denn die Mängelliste ist lang. Die Kosten für die Sanierung betragen rund 1,9 Millionen Euro.

Artikel teilen:
Stark sanierungsbedürftig: Die Von-Galen-Sporthalle soll in Richtung Innenhof erweitert werden. Foto: Böckmann

Stark sanierungsbedürftig: Die Von-Galen-Sporthalle soll in Richtung Innenhof erweitert werden. Foto: Böckmann

Hier findet der Sportunterricht der Kardinal-von-Galen-Schule statt, hier ist die Heimat der Tischtennisspieler des TV Dinklage: Die Kardinal-von-Galen-Halle dürften sehr viele Dinklager in den vergangenen Jahrzehnten als Schüler, Sportler oder Zuschauer besucht haben. Doch die 1967 für 250.000 DM fertiggestellte Sporthalle ist in die Jahre gekommen, die Mängelliste lang. Sehr lang.

Die sanitären Anlagen haben seit Jahrzehnten ihre besten Zeiten hinter sich. Die Heizungsanlage ist in die Jahre gekommen. Dazu kommt die Dämmung des Gebäudes, die nicht dem aktuellen Stand entspricht. Die Sprecherkabine sowie die Umkleiden für Lehrkräfte und Trainer müssen überarbeitet werden. Es fehlt Platz, um Sportgeräte lagern zu können. Die Halle ist nicht barrierefrei.

Kurzum: Die Halle sei "zum Fremdschämen", wenn man Gegner in der Halle begrüße, sagte einmal Andreas Windhaus, CDU-Fraktionsvorsitzender, stellvertretender TVD-Vorsitzender und Tischtennisspieler in Personalunion. Verwaltung und Politik sind sich schon länger einig, die Halle zu renovieren und zu erweiterten. Die Finanzierung von rund 1,9 Millionen Euro steht – auch angesichts von den Zuschüssen aus dem Sportstättenförderungsprogramm (800.000 Euro) und der Kreisschulbaukasse (200.000 Euro).

Die Halle wird Richtung Schulgebäude erweitert

Die gute Nachricht für alle Schüler und Sportler: Ab dem Sommer 2022 soll die Dinklager Sporthalle renoviert werden, um alle Mängel zu beheben. Diesen zeitlichen Fahrplan gab nun Architekt Hendrik Rothermund (Pölking & Theilen), der dem Sport- und Schulausschuss den Entwurf für die Arbeiten vorstellte, bei einem Sachstandsbericht bekannt. Die Politik schien mit den baulichen Plänen und der Finanzierung trotz einiger Nachfragen grundsätzlich einverstanden zu sein.

Eine wichtige Nachricht: Die Halle soll nicht nur innen saniert, sondern auch in Richtung Schule erweitert werden. Zwischen Schuleingang und der erweiterten Sporthalle ist der Durchgang dann zwar nur noch 5,40 Meter breit. Damit fallen in dem Innenhof die derzeitigen Parkplätze weg, was angesichts des veränderten Verkehrs- und Parkraumkonzeptes für Schulleiterin Christine Stottmann kein Problem darstellte. Auch für die Feuerwehr stellten die baulichen Veränderungen keine Probleme dar, erklärte die Verwaltung auf Nachfrage.

Die Bauzeit prognostizierte Planer Rothermund auf rund ein Jahr. Was nicht nur Konsequenzen für den Schulsport in den Wintermonaten hat, sondern auch für die Tischtennisspieler des TVD. Denn die müssten dann ausweichen.

Und wie sind die Pläne für die Umsetzung des von der Politik schon beschlossenen Park- und Verkehrsraumkonzeptes? Die Aufträge sollen jetzt ausgeschrieben werden, die Arbeiten bis zu den Osterferien abgeschlossen sein, erklärte Sven Friedrich aus dem Bauamt. Geplant ist Folgendes: Der Klinghamer Weg wird verbreitert, um auch Begegnungsverkehr zu ermöglichen. Es gibt einen Kreisel zum Wenden. Auch das Parken wird anders geregelt.

30 Parkplätze für Lehrer und Mitarbeiter, ein Mini-Kreisel zum Wenden und Halten für Eltern: So wird künftig an der Kardinal-von-Galen-Schule geparkt. 30 Parkplätze für Lehrer und Mitarbeiter, ein Mini-Kreisel zum Wenden und Halten für Eltern: So wird künftig an der Kardinal-von-Galen-Schule geparkt. 

 Das Ziel: den Verkehr eindeutiger führen und fließen lassen, sicherer und übersichtlicher vor allem für die Schüler machen. Auch auf die Umsetzung dieser Maßnahme wartet die Kardinal-von-Galen-Schule übrigens schon seit Jahren sehnsüchtig.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kardinal-von-Galen-Halle soll ab Sommer 2022 saniert werden - OM online