Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Jugendorganisationen fordern 365-Euro-Ticket für Nahverkehr

Das Ticket müsse für Menschen mit geringem Einkommen, Auszubildende und Freiwilligendienstleistende kommen und landesweit gelten. Das 49 Euro-Ticket sei zu teuer.

Artikel teilen:
Fahrgäste stehen in einem Bus. Foto: dpa/Pedersen

Fahrgäste stehen in einem Bus. Foto: dpa/Pedersen

Auszubildende, Freiwilligendienstleistende und Menschen mit geringem Einkommen in Niedersachsen sollten nach Ansicht mehrere Jugendparteiorganisationen ein Nahverkehrsjahresticket für 365 Euro kaufen können. Dies müsse mindestens landesweit gelten, forderten die Jusos, Grüne Jugend sowie der Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB) am Montag in einer gemeinsamen Mitteilung. Insbesondere diese Gruppen würden unter immensen Mobilitätskosten leiden. Ein bundesweites Nahverkehrsticket für 49 Euro im Monat sei für einige Menschen zu teuer. Zudem forderten sie von einer neuen Landesregierung mehr Engagement bei der Schaffung von Wohnraum für junge Menschen. Derzeit laufen Koalitionsgespräche zwischen SPD und Grünen.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Jugendorganisationen fordern 365-Euro-Ticket für Nahverkehr - OM online