Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Jacinda Ardern: Skepsis daheim, Liebe von der Welt

Thema: Neuseelands Ministerpräsidentin kündigt Rücktritt an – Die 42-Jährige hat viele richtige Akzente gesetzt. Dafür wurde sie gefeiert – nur nicht zu Hause.

Artikel teilen:

Mit Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern verlässt ein feministisches Vorbild die politische Weltbühne. Ihre Politik war nicht nur offen, sondern auch sozial und modern. Denn die 42-Jährige stellte eindrucksvoll unter Beweis, dass auch eine Mutter zugleich Premierministerin sein kann – wenn auch nur von einem verhältnismäßig kleinen Staat mit 5 Millionen Einwohnern.

Dafür erntete die Politikerin weltweit Lob. Sie wurde zu internationalen Veranstaltungen eingeladen, hielt Reden und machte sich einen Namen, als sie nach dem Anschlag in Christchurch im Jahr 2019 das Land und seine Religionen wieder zusammenführte, statt zu spalten. Sie macht ihr Parlament vielfältiger denn je und bewies mit ihrer Covid-Politik großen Mut.

Jetzt hört sie auf. Sie habe keine Kraft mehr für das Amt. Alles wirkt, als wäre die Entscheidung Arderns eine rein persönliche. Das ist allerdings nicht ganz richtig. Denn die Kehrseite der Medaille ist, dass Ardern zwar international viel Anerkennung erfahren hat, aber dafür weniger im eigenen Land. Das hat Gründe: Das Wohnen im Insel-Staat ist extrem teuer geworden, worunter natürlich die Ärmsten der Armen am meisten leiden. Außerdem steht Ardern im Clinch mit den Bauern durch ihr Klimaschutzprogramm, eine Milliarde Bäume zu pflanzen. Der Rückhalt ist also schon lange nicht mehr da, wie er es vor fünfeinhalb Jahren war.

Letztlich hat es Ardern, der Vorreiterin auf globaler Ebene, nicht viel genützt, weltweit Zustimmung zu erhalten. Ihr eigenes Land stand nicht mehr hinter ihr. So war ihr Rücktritt nur noch eine Frage der Zeit. Denn während ihr die Welt ihr Liebe entgegenbrachte, reagierte die eigene Bevölkerung eher mit Skepsis.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Jacinda Ardern: Skepsis daheim, Liebe von der Welt - OM online