Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Ist an der Barbaraschule die nächste Millionen-Investition nötig?

Die Schule in Langenberg wurde erst kürzlich kernsaniert. Doch nun tauchen neue Probleme auf: Die Einrichtung wünscht sich eine eigene Mensa – und (mindestens) einen weiteren Klassenraum.

Artikel teilen:
Kernsaniert, mit neuen Spielgeräten ausgestattet – aber zu klein: die Barbara-Schule in Langenberg. Foto: Böckmann

Kernsaniert, mit neuen Spielgeräten ausgestattet – aber zu klein: die Barbara-Schule in Langenberg. Foto: Böckmann

Es ist nun fast exakt 16 Monate, da verließen die Schüler der Barbara-Schule in Langenberg die Container als Ersatz-Unterrichtsräume und kehrten in ihr Schulgebäude zurück. Eigentlich hatte die Gemeinde Holdorf das Lehrerzimmer 2018 für 17.000 Euro sanieren wollen. Nach einem Asbestbefund wurde die Schule dann aber für mehr als eine Million Euro kernsaniert. Die Komplettsanierung betraf unter anderem Decken, Innen- und Außenwände, Fußböden, Installationen und Fenster. Das Ergebnis: Das historische Schulgebäude ist nun in einem Top-Zustand.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Ist an der Barbaraschule die nächste Millionen-Investition nötig? - OM online