Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

In der Ampel gibt es Fortschritt (nur) unter Zwang

Thema: Ein Jahr Ampel-Koalition in der Krise – einer Ehe von Dreien geht meist keine Traumhochzeit voran. Das bestätigt das Dreier-Bündnis in Berlin. Ein Zwischenfazit.

Artikel teilen:

Beschwerlich, angespannt, Fortschritt (nur) unter Zwang: Das erste Jahr Ampel-Koalition im Bund hat die Nerven strapaziert. Während einige Minister wie Karl Lauterbach (SPD) oder Robert Habeck (Grüne) Gesetze mit der heißen Nadel stricken, wirken andere trotz finanziell nie da gewesener Doppel-Wummse plan- und ratlos: Mit Bundesverteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD) dürfte zurzeit nicht mal mehr Karl-Theodor zu Guttenberg tauschen wollen.

Sie ist dabei nicht die einzige Ampel-Ministerin, die ihre Ziele nicht erreicht hat. Klara Geywitz (SPD) wird der Appell „Bau, Ministerin“ (Dank an Zeit-Autorin Anna Mayr) durch die Rohstoff-Knappheit zusehends zum Verhängnis. So wie Landwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne), der wegen des Ukraine-Kriegs bei der Feldnutzung für Grüne eigentlich unverhandelbare Kompromisse eingehen muss. Apropos: Unter Kompromissbereitschaft leidet wohl am meisten Finanzminister Christian Lindner (FDP), der ob der Inflation stoisch den Geldbeutel öffnet – doch nicht für jeden ausgiebig genug (siehe Verkehrsminister Volker Wissing, FDP).

Gut läuft's indes für Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne), Innenministerin Nancy Faeser (SPD) sowie Justizminister Marco Buschmann (FDP)und Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD), die in ihren Ressorts Erfolge vorweisen können – trotz der misslichen Lage. Die restlichen Ministerien, wohlgemerkt auch das Bildungs- und Umweltministerium, geraten zusehends in den Hintergrund. Und was ist mit Kanzler Olaf Scholz? Ach, vergessen Sie's.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

In der Ampel gibt es Fortschritt (nur) unter Zwang - OM online